DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.
DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.

News Fußballabteilung

18.05.2019

28. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Freitag, den 17.05.2019

RuWa Dellwig - DJK Sportfreunde Katernberg 1:1 (0:1)

Gerechtes, aber unglückliches Remis

Die zahlreichen Zuschauer, die sich auf den Weg zum Sommerbad in Dellwig gemacht hatten, sahen ein echtes Spitzenspiel mit allem, was ein Fußballspiel bieten kann. 2 Tore, ein Elfmeter und ein Platzverweis, sowie 2 gleichwertige Mannschaften, die sich über 90 Minuten bekämpften.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und ließen in der Abwehr wenig zu.

Es dauerte bis zur 16. Minute als ein Eckball für uns durch den 5m-Raum segelte und Luca Campe zur viel umjubelten Führung für unsere Elf einköpfte. Danach ging es hin und her und es ergaben sich einige Torchancen für beide Mannschaften. Nach 30 Minuten ein schöner Steilpass von RuWa in die Spitze, ein Zweikampf um den Ball, der Spieler von RuWa fällt, Elfmeter. Unser Keeper Steffen Nass hält den nicht schlecht geschossenen Ball und es bleibt bei unserer knappen Führung.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Ein Spiel mit Haken und Ösen und ein Kampf um jeden Meter Boden. In der 72. Minute ein vermeintlicher Vorteil für unsere Mannschaft, als ein RuWa Spieler mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Es gelang aber nicht, die zahlenmäßige Überlegenheit in ein Tor umzuwandeln. Die Spielzeit verrann und als alle, die Meisterschaft und den Aufstieg vor Augen, den Schlusspfiff herbeisehnten, doch noch der Ausgleich. Matthias Bloch war, in der Schlussminute, in unserem Strafraum nicht vom Ball zu trennen und schoss den Ball überlegt und unhaltbar zum 1:1 in unser Tor. Für alle eine herbe Enttäuschung, aber es hat sich nichts verändert, wir haben es nach wie vor selbst in der Hand.

Somit kommt es am 26. Mai an der Meerbruchstr. zu einem Endspiel um die Meisterschaft gegen den Tabellenzweiten, die SG Schönebeck. Vergessen sollte man aber nicht, auch nach diesem Spiel müssen beide Mannschaften noch je ein Spiel bestreiten und gewonnen hat man erst, wenn der Schiedsrichter abpfeift.

 

 

Tore für DJK SF: 0:1 (16.Min.) Luca Campe

 

Aufstellung: Nass, Buhren, Jügel, V. Yerek, Kececi (Vinken 67.Min.), Dörpinghaus (Yigit 46.Min.), Basar, Vietz (Tepe 73.Min.), Löffler, Wilberg, Campe

05.05.2019

26. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 05.05.2019

VfB Frohnhausen 2 - DJK Sportfreunde Katernberg 2:4 (0:2)

Pflichtaufgabe erfüllt, Spiel gewonnen

Ab dem Anpfiff standen die Gastgeber mit 11 Spielern vor und im eigenen Strafraum und das Spiel ging nur in Richtung Frohnhauser Tor, ohne dass sich aber daraus Torchancen ergaben.

Allerdings kam Frohnhausen in der 20. Minute, nach einem ihrer wenigen Konter, zu einer 100% Torchance und wir konnten von Glück sagen, nicht in Rückstand geraten zu sein. Dies schien wie ein Weckruf für unsere Mannschaft, denn danach erspielte man sich Tormöglichkeiten im Minutentakt. Der Führungstreffer lag förmlich in der Luft und nach einer halben Stunde war es Luca Campe, der durch einen Kopfball erfolgreich war. Bevor sich die Gastgeber von dem Rückstand erholen konnten, legte Steffen Dörpinghaus kurz vor dem Seitenwechsel das 2:0 nach.

Die 2. Halbzeit war dann nicht mehr sehenswert. Das Spiel war zerfahren und es gab Fehlpässe hüben wie drüben. Durch ein Eigentor zu Beginn der 2. Halbzeit vergrößerte unsere Mannschaft den Vorsprung auf 3 Tore, ließ die Gastgeber, durch Fehler in der Defensivarbeit, aber mit dem 1:3 wieder ins Spiel kommen. In der 83. Minute erneut 3 Tore Vorsprung durch einen Treffer von Sebastian Vietz und im Gegenzug ermöglichte man Frohnhausen Treffer Nr. 2.

Danach war die unansehnliche 2. Hälfte zu Ende und wichtige 3 Punkte gewonnen.

Jetzt sind es nur noch 4 Spiele und ab dem nächsten Spieltag spielen die 3 dominierenden Teams Woche für Woche gegeneinander.

 

Tore für DJK SF: 0:1 (35.Min.) Luca Campe; 0:2 (40.Min.) Steffen Dörpinghaus; 0:3 (48.Min.) Eigentor; 1:4 (83.Min.) Sebastian Vietz

 

Aufstellung: Nass, Buhren (Hunder 86.Min.), Jügel, V. Yerek (Vietz 65.Min.), Kececi, Dörpinghaus, Basar, Löffler, Jakubowski, Wilberg (Yigit 65.Min.), Campe

29.04.2019

25. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 28.04.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – NK Croatia 8:2 (3:1)

Siegesserie auf heimischem Platz hält an

Am heutigen Sonntag ging es gegen die Mannschaft von NK Croatia. Im Hinspiel konnten wir auf dem von unserer Elf ungeliebten Aschenplatz einen denkbar knappen Auswärtssieg feiern.

Zu Beginn des Spiels zeigte NK Croatia, dass Sie mit körperlicher Härte in den Zweikämpfen gegen unsere spielerische Überlegenheit dagegenhalten möchten.

26 Minuten mussten die Zuschauer auf den Führungstreffer zum 1:0 warten. Es war wieder einmal Torjäger Dörpinghaus, der den Ball annahm und überlegt in die Ecke zirkelte. 5 Minuten später erhöhte Volkan Yerek auf 2:0 und noch vor der Pause erzielte Luca Campe mit einem schönen Kopfballtreffer das 3:0. Doch auch Croatia kam immer wieder zu vielversprechenden Torgelegenheiten, von denen Sie kurz vor der Halbzeit eine zum 3:1 verwerten konnten. Nach der Pause drängte Croatia auf den Anschlusstreffer, doch Emre Kececi sorgte mit dem 4:1 in der 61. Minute für klare Verhältnisse. Kurz nach seiner Einwechselung erzielte Winterneuzugang Yannik Wilberg seinen ersten Saisontreffer und Tobias Buhren erhöhte nach einem Sprint über den ganzen Platz mit einem überlegten Abschluss auf 6:1. Am Ende gewann unsere Mannschaft auch in der Höhe verdient und bot den Zuschauern wieder einmal ein torreiches Spiel.

Jetzt sind es nur noch 5 Spiele.

 

Tore für DJK SF: 1:0 (26.Min.) Steffen Dörpinghaus; 2:0 (31.Min.) Volkan Yerek;             3:0 (37.Min.) Luca Campe; 4:1 (61.Min.) und 8:2 (84.Min.) Emre Kececi; 

5:1 (65.Min.) Yannik Wilberg; 6:1 (68.Min.) Tobias Buhren; 7:2 (79.Min.) Eigentor

 

Aufstellung: Nass, Buhren (Vinken 77.Min.), Jügel, V. Yerek, Kececi, Dörpinghaus, Basar (Wilberg 62.Min), Yigit, Löffler (T. Yerek 68.Min.), Jakubowski, Campe

08.04.2019

Deutlicher Sieg am Lichtenhorst

 

Unsere Mannschaft lief einmal mehr in guter Verfassung auf. Obwohl man am vorherigen Donnerstag noch ein Pokalspiel in TuS E.-West 81 absolvierte (3:2 für uns) war von Müdigkeit keine Spur zu sehen. Allerdings brauchte unsere Mannschaft mal wieder einen „Aufwecker“ Die mit einigen Akteuren aus der 1. Mannschaft angetretenen Vogelheimer gingen nach einer Eckballserie mit 1:0 in Führung. Sebastian Vietz fälschte den Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Er machte seine unglückliche Aktion ziemlich schnell vergessen und konnte den 1:1 Ausgleich erzielen. Danach hatte unsere Erste mehrfach die Gelegenheit in Führung zugehen. Das übernahm dann „Hotte“ Dörpinghaus. Mit einem Kopfball und einen überlegten Schuss von der Strafraumgrenze brachte er unsere Farben auf die Siegerstraße. Er war es auch der direkt nach Wiederanpfiff auf 4:1 erhöhen konnte. Jetzt hatte Vogelheim nichts mehr entgegenzusetzen und die Tore fielen am laufenden Band. Bei dem 5:1, nach sehr schöner Vorarbeit von Dörpinghaus, musste Sertac Tepe nur noch den Ball ins leere Tor schieben. 3 Minuten später konnte Sertac Tepe noch mal einnetzen und es stand 6:1 für Katernberg. Auch unser dritter Torjäger, Volkan Yerek; durfte sich in die Torschützenliste eintragen. Er erzielte in der 68. Minute das 7:1. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ die Konzentration etwas nach und Vogelheim erzielte sein 2. Tor. Danach ging es aber wieder in die andere Richtung. Steffen Dörpinghaus mit seinem 4. Tor und der eingewechselte Tolgar Yigit mit zwei Treffern, der erste davon war das 100. Tor im laufenden Wettbewerb, schraubten das Ergebnis bis zur 75. Minute auf 10:2. Die letzte Viertelstunde ließ man das Spiel austrudeln. Jetzt sind es nur noch 7 Spiele.

01.04.2019                    22. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

Leichter und ungefährdeter Sieg gegen Saloniki

 

Seit vier Wochen endlich mal wieder ein Heimspiel. Bei schönstem Fußballwetter hat sich das Kommen gelohnt, sofern man Anhänger unserer Mannschaft war. Die Spielweise beider Mannschaften war schnell zu erkennen. Unsere Mannschaft natürlich auf Sieg spielend und der Gegner Saloniki stand kompakt hinten drin. So ging es von Anfang an nur in eine Richtung. Bis zur 17. Minute ließ der Gegner wenig zu. Doch dann dribbelte Sertac Tepe ein, zwei Spieler aus und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Elfmeter! Volkan Yerek ließ sich die Chance nicht nehmen und es stand 1:0 für uns. Das 2:0 in der 25. Minute ging eine schöne Kombination auf der rechten Seite voraus. Volkan Yerek spielte auf den aufgerückten Daniel Jakubowski, dessen präzise Hereingabe verwandelte Steffen Dörpinghaus volley zum 2:0. Ein sehr schönes Tor. Bis zum Seitenwechsel blieb unser Team spielbestimmend und ließ dem Gegner überhaupt keine Chance. Nach Wiederanpfiff machte unsere Mannschaft da weiter, wo sie aufgehört hatte. Allerdings bekam man beim 3. Tor viel Unterstützung vom Gegner. Ein Abwehrspieler Salonikis leistete sich einen groben Stockfehler und brachte so Sertac Tepe in Ballbesitz, der alleine vorm Torwart keine Mühe hatte, den Ball unterzubringen. Auch nach diesem Tor war unsere Erste bemüht weitere Tore zu erzielen. Das 4:0 fiel dann nach einer Standartsituation. Nach einem Eckball von Christoph Jügel konnte Luca Campe mit einem sehenswerten Kopfball den Ball ins gegnerische Tor unterbringen. Unsere Mannschaft spielte konzentriert weiter und es ergaben sich einige gute Chancen das Ergebnis höher zu schrauben. Dies gelang dann Muhamed Basar der einen Abpraller am 16er aufnahm und mit einem schönen Schuss ins rechte obere Toreck zum 5:0 erhöhte. Der krönende Abschluss war dann Sebastian Vietz vorbehalten. Er grätschte in eine schöne Hereingabe von Steffen Dörpinghaus und netzte zum 6:0 Endstand ein. Ein hochverdienter Sieg gegen die Mannschaft von FC Saloniki war unter Dach und Fach. Bei der überzeugenden Leistung ließ man dem Gegner nicht ein einziges Mal, im gesamten Spiel gefährlich aufs eigene Tor schießen.

24.03.2019

21. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 24.03.2019

DJK Dellwig 10 - DJK Sportfreunde Katernberg 2:8 (1:4)

 

Nach Anfangsschwierigkeiten wird’s am Ende deutlich

Der Tabellenführer spielt beim Tabellenletzten. Für alle Zuschauer, sowie auch den Spielern, war das Spiel bereits vor dem Anpfiff gewonnen und es ging nur um die Höhe des Sieges. Genauso überheblich begannen auch die ersten Minuten des Spiels. So musste man sich nicht wundern, durch einen gut getretenen Freistoß, in der 7. Minute in Rückstand zu geraten. Aber auch in der Folge unterliefen unserer Mannschaft ungewöhnlich viele Abspielfehler und Ballverluste. Nach 19 Minuten glich Emre Kececi nach einem platzierten Schuss in die rechte untere Ecke aus. Volkan Yerek und zweimal Hotte Dörpinghaus schraubten das Ergebnis bis zur Pause auf 4:1 in die Höhe. Beim dritten, sowie vierten Treffer sah man jeweils welche spielerische Qualität in der Mannschaft steckt. So ging es nach einer durchwachsenen Halbzeit mit einer dennoch beruhigenden Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam Steffen Dörpinghaus zu seinem Dreierpack, ehe Dellwig durch einen fragwürdigen Elfmeter auf 2:5 verkürzte. Unser Trainer Sascha Fischer bewies heute bei seinen Wechseln ein goldenes Händchen, denn er brachte mit Mo Basar und Sebastian Vietz noch zwei weitere Torschützen von der Bank. Da auch Emre Kececi sich nicht lumpen lies, gewann unsere Mannschaft am Ende deutlich mit 8:2 und empfängt am nächsten Sonntag die Mannschaft von FC Saloniki.

Tore für DJK SF: 1:1 (19.Min.) und 2:6 (72.Min.) Emre Kececi; 1:2 Volkan Yerek (33.Min.); 1:3 (38.Min.), 1:4 (45.Min.) und 1:5 (59.Min.) Steffen Dörpinghaus; 2:7 Muhammed Basar (76.Min.);        2:8  (84.Min.) Sebastian Vietz

Aufstellung: Nass, Buhren, Jügel, V.Yerek (Basar 75.Min.), Kececi, Dörpinghaus, Tepe (Vietz 64.Min.), Yigit, Hunder (Jakubowski 58.Min.), Löffler, Campe

 

13.03.2019

19. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 10.03.2019

SC Türkiyemspor – DJK Sportfreunde Katernberg 1:6 (1:3)

Deutlicher Auswärtssieg bei schweren Bedingungen

Diesmal meinte es der Wettergott nicht besonders gut mit uns. Sturmböen und Dauerregen sorgten für schwere Voraussetzungen, um ein vernünftiges Fußballspiel abzuliefern. Dennoch gelang es unserer Mannschaft von Beginn an Druck aufzubauen und keinen Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen zu lassen. In der 15. Minute schlug dann “Hotte“ Dörpinghaus erstmalig mit einem Flachschuss aus 16 Metern, der auf dem nassen Kunstrasen unhaltbar Fahrt aufnahm, zu. Keine 10 Minuten später schnürte er den Doppelpack und sorgte für eine beruhigende 2:0 Führung. Auch Sertac Tepe zeigte mit dem 3:0, dass jeder unserer Offensivkräfte jederzeit in der Lage ist, ein Tor zu erzielen. Kurz vor der Pause sorgte ein Blackout im Spielaufbau unserer Elf dann für den Gegentreffer. Mit 3:1 ging es somit in die Pause.

Was aber dann nach dem Wechsel gezeigt wurde, hatte nichts mehr mit der ansprechenden Leistung vor der Pause zu tun. Man verlor vollkommen den Faden und ließ Türkiyemspor mehr und mehr ins Spiel kommen. Nur mit reichlich Glück konnte der Anschlusstreffer in dieser Phase vermieden werden. Mit dem Treffer zum 4:1 durch den eingewechselten Tolga Yigit war dann das Spiel endgültig entschieden. Zwei weitere Treffer in der Schlussphase, abermals durch Steffen Dörpinghaus sowie Volkan Yerek sorgten am Ende für einen deutlichen und verdienten 6:1 Auswärtssieg.

 

Tore für DJK SF: 0:1 (15.Min.), 0:2 (23.Min.), 1:5 (81.Min.) Steffen Dörpinghaus; 0:3 Sertac Tepe (35.Min.); 1:4  (79.Min.) Tolga Yigit; 1:6 (86.Min.) Volkan Yerek

Aufstellung: Nass, Buhren, Jügel, V.Yerek, Kececi, Dörpinghaus, Tepe (Welscher 80.Min.), Vietz (Yigit 46.Min.), Löffler, Wilberg (Hunder 68.Min.), Campe

 

26.02.2019

18 Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 24.02.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – SF Altenessen 18   3:1 (1:1)

Siegesserie auf heimischem Platz hält an

Bei herrlichem Fußballwetter fanden sich zahlreiche Zuschauer an der Meerbruchstraße ein. Da wir uns gegen Altenessen 18 in den letzten Spielen mehr als schwer taten und im Hinspiel lediglich ein Unentschieden heraussprang, erwarteten alle eine enge Partie. Und so kam es auch.

Nach 15 Minuten gelang den Gästen, begünstigt durch einen Fehler in unserem Aufbauspiel, ein schön vorgetragener Konter und die 1:0 Führung. Kurze Zeit später hatte der Gast sogar die große Chance zum 2:0 auf dem Fuß. Doch glücklicherweise wurde diese vergeben und unsere Elf schlug in der 28.Minute durch Sebastian Vietz zurück und erzielte den Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit drückte unsere Mannschaft auf die Führung. Kurz nach der Einwechselung unseres Torjägers “Hotte“ Dörpinghaus war es dann auch so weit. Nach einer präzisen Flanke von der rechten Seite erzielte er mit einem schönen Kopfball, vor den linken Innenpfosten, die mittlerweile verdiente Führung. Emre Kececi sorgte in der 74. Spielminute mit einem trockenen Schuss zum 3:1 für die Entscheidung. Da auch Verfolger Schönebeck sein Spiel gewann, bleibt es bei einem 5 Punkte Vorsprung.

Tore für DJK SF: 1:1 Sebastian Vietz (28.Min.); 2:1 Steffen Dörpinghaus (65.Min.); 3:1 Emre Kececi (74.Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher (T.Yerek 80.Min.), Jügel, V.Yerek, Kececi, Basar (Dörpinghaus 62.Min.), Tepe, Vietz (Yigit 46.Min.), Wilberg, Campe

19.02.2019

17. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 17.02.2019

ESC Preußen - DJK Sportfreunde Katernberg    0:3 (0:1)

Unsere Elf kommt gut aus der Winterpause

Endlich ist es soweit und die Winterpause hat ein Ende. Pünktlich zum ersten Spiel nach der Winterpause zeigte sich auch die Sonne von ihrer besten Seite und lockte etliche Zuschauer an die Seumannstraße gegen die Gastgeber von ESC Preußen.

Obwohl Preußen aktuell nur den 14. Tabellenplatz belegt wusste man, dass es kein einfaches Spiel werden würde. In der Winterpause verstärkte sich Preußen mit 6 Neuzugängen und versucht nun mit einer schlagkräftigeren Truppe den Klassenerhalt zu schaffen. Unsere Elf versuchte von Beginn an den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Preußen griff überraschend früh an und ermöglichte uns so einige Räume. Chancen blieben aber zu Beginn Mangelware.

In der 15 Minute legte Steffen Dörpinghaus den Ball überlegt im 16er quer und Sertac Tepe stocherte den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 ins Tor. Preußen blieb aber in der Folge bei gelegentlichen Vorstößen gefährlich. So war es wichtig für uns, auf den vorentscheidenden zweiten Treffer zu spielen. Bis zur Halbzeit blieb es allerdings bei dem knappen Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel begann unsere Mannschaft unkonzentriert und leistete sich einige Abspielfehler zu viel. In der 67.Minute fiel dann die Vorentscheidung. Volkan Yerek bereitete mustergültig vor und Sertac Tepe schnürte seinen Doppelpack. In der 85. Minute spielte der eingewechselte Tolga Yigit sein Tempo aus und legte den Ball wunderbar für Emre Kececi vor, doch ein Abwehrspieler der Preußen war eher am Ball und erzielte ein Eigentor zum 3:0.

In der Folge spielte unsere Mannschaft das Spiel souverän zu Ende und kam zu einem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg.

Am nächsten Sonntag um 15 Uhr erwartet unsere Mannschaft Altenessen 18, gegen die es in der Hinrunde nur zu einem Unentschieden reichte.

Tore für DJK SF: 0:1 Sertac Tepe (15.Min.); 0:2 Sertac Tepe (67.Min.); 0:3 Eigentor (85.Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher, Jügel, V.Yerek, Vietz, Dörpinghaus (Kececi 64.Min.), Basar, Tepe (Yigit 81. Min.), Hunder, Vietz (Jakubowski 87.Min.), Campe

 

  18.11.2018

14. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

           am Sonntag, den 18.11.2018

                SG Essen Schönebeck - DJK Sportfreunde Katernberg 4:3 (1:2)

Letzte 5 Minuten kosten sicheren Sieg

Nach dem Sieg gegen den Tabellenzweiten der Vorwoche RuWa Dellwig ging es diesen Sonntag erneut gegen den aktuellen Tabellenzweiten SG Essen-Schönebeck. Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und erspielte sich immer wieder vielversprechende Torchancen. In der 11. Spielminute schlug Sertac Tepe nach einem schnellen Konter souverän zur 1:0 Führung zu. In der 37. Minute spielte Volkan Yerek einen tollen Pass auf Max Meisner, der bei seiner Hereingabe Sertac Tepe als Abnehmer zur 2:0 Führung fand. Kurz vor der Pause fiel nach einem Freistoß aus 18 Metern durch den Toptorjäger der Liga Robin Barth der Anschlusstreffer für SG Schönebeck. Aus dem Spiel heraus ließ unsere Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt nichts zu und bei konsequenter Ausnutzung unserer Torchancen konnte das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden sein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab unsere Elf weiterhin hochkarätige Chancen zum 3:1. Vielen Zuschauern schwante bei diesem Chancenwucher schon Böses. Kurz nach der Einwechslung von Tolga Yigit schlug dieser nach herrlichem Pass von Kapitän Chris Jügel eiskalt zu. 3:1, die Vorentscheidung??

In der 87. Minute begannen 5 unglaubliche Spielminuten. Foulelfmeter und gelb-rote Karte für Marcel Welscher. Schönebeck verwandelte sicher zum Anschluss und warf nun alles nach vorne. Und tatsächlich fiel in der Nachspielzeit noch der Ausgleich. Doch damit nicht genug. Bei eigener Ecke und in Unterzahl ließ man sich in der 93. Spielminute auskontern und kassierte tatsächlich noch die erste Niederlage der Saison. Eine Niederlage ist kein Beinbruch aber das Zustandekommen, unfassbar.

Nach dieser sehr bitteren und vermeidbaren Niederlage geht es bereits am Dienstag im Viertelfinale des Kreispokals beim FC Kray weiter.

Tore für DJK SF: 0:1 und 0:2 Sertac Tepe (11.+37. Min.); 1:3 Tolga Yigit (70.Min)

 

Aufstellung: Nass, Buhren (T. Yerek 79.Min.), Welscher, Jügel, V. Yerek (Yigit 66.Min.), Kececi, Tepe, Hunder, Vietz (Pinke 72.Min.), Meisner, Campe

12.11.2018

13. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Samstag, den 10.11.2018

DJK Sportfreunde Katernberg – RuWa Dellwig   3:2 (2:1)

Last-Minute-Sieg gegen Hauptkonkurrenten

Das absolute Toppspiel der Kreisliga A wurde aufgrund des zu erwartenden Zuschauerzuspruchs bereits auf Samstagnachmittag verlegt und die gut 200 anwesenden Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen. Es entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Spiel, in dem RuWa in der Anfangsphase das Spielgeschehen bestimmte und unsere Mannschaft immer wieder sehr früh anlief. Nach einer halben Stunde fiel dann die nicht unverdiente Führung für RuWa. Ein toller Ball in die Gasse auf Som Sebastian Essome konnte von unserer Mannschaft aufgrund dessen ungeheurer Geschwindigkeit nicht mehr verteidigt werden und so konnte dieser zum 1:0 einschieben. Doch unsere Mannschaft zeigte umgehend eine Reaktion. Sertac Tepe zog eine Minute später über die linke Seite davon und vollendete flach in die lange Ecke zum 1:1. Kurz vor der Pause fiel der heiß diskutierte Führungstreffer unserer Mannschaft. Einen Pass in die Spitze, bei dem viele Zuschauer Sertac Tepe deutlich im Abseits sahen, konnte dieser nach einer Körpertäuschung, bei der er den Torhüter aussteigen ließ, locker zur umjubelten 2:1 Führung einschieben. Dieser Treffer sorgte für hitzige Diskussionen, in deren Folge der RuWa Trainer vom Schiedsrichter hinter die Bande geschickt wurde.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie in der Anfangsphase der 1.Halbzeit. RuWa hatte mehr vom Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die sich unserer Elf nun bietenden Räume wurden bei vielversprechenden Kontermöglichkeiten zu leichtfertig vergeben. In der 70. Spielminute verwandelte dann RuWa einen Handelfmeter zum 2:2 Ausgleich. Beide in dieser Saison noch ungeschlagen Teams versuchten nun das Spiel zu gewinnen. Als kaum noch einer der Zuschauer mit einem Treffer rechnete, fiel durch den eingewechselten Emre Kececi in der letzten Spielminute der vielumjubelte aber glückliche Siegtreffer.

Tore für DJK SF: 1:1 Sertac Tepe (31.Min.), 2:0 Sertac Tepe (45.Min.), 3:2 Emre Kececi (89.Min)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher, Jügel, Dörpinghaus (V.Yerek 46.Min.), Tepe, Hunder, Vietz (Kececi 71.Min.), Löffler, Meisner, Campe

 

04.11.2018

12. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 04.11.2018

Tgd Essen-West - DJK Sportfreunde Katernberg 1:3 (1:1)

Viel Kampf und Krampf, trotzdem 3 Punkte

Unsere Mannschaft musste erneut auf Asche antreten und tat sich ebenso schwer wie beim letzten Auswärtsspiel in Croatia. Am Mittwoch beim 5:1 Pokalerfolg in TuSEM konnte unsere Mannschaft auf Kunstrasen spielerisch glänzen. Beim heutigen  Spiel in Essen-West auf Asche war die Brechstange erforderlich. Von Beginn an war das Spiel von vielen Zweikämpfen und Hektik geprägt. Das Spiel lief zwar fast ausschließlich in Richtung des gegnerischen Tores, aber mit ihrem ersten Angriff gingen die Gastgeber, im Anschluss an einen Eckball, in Führung. Das machte unser Spiel nicht einfacher. Nachdem einige hochkarätige Torchancen von unserer Elf nicht genutzt werden konnten, gelang Steffen Dörpinghaus der Treffer zum 1:1. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

In der 58. Minute gerieten ein Spieler von Tgd und unser Trainer Sascha Fischer erst verbal und anschließend körperlich aneinander. Das Spiel war im Anschluss für gut 10 Minuten wegen Rudelbildung unterbrochen. Mit einer roten Karte für den Spieler und einem Innenraumverweis für unseren Trainer wurde das Spiel fortgesetzt.

Auch in Überzahl gelang es unserer Mannschaft nicht spielerische Akzente zu setzen. So dauerte es bis zur 67. Minute bevor der eingewechselte Emre Kececi das ersehnte 2:1 zu erzielen. Danach beruhigte unsere Elf das Spiel, indem man den Ball durch die eigenen Reihen hielt. Nach einer scharfen Hereingabe von außen verlängerte ein Abwehrspieler der Gastgeber den Ball ins eigene Netz, 3:1. Danach gab sich Tgd geschlagen und unsere Mannschaft brachte das Spiel über die Zeit.

 

Am Samstag, den 10.11. um 15.15 Uhr steigt an der Meerbruchstr. das Spitzenspiel zwischen unserer Elf als Tabellenführer und dem direkten Verfolger RuWa Dellwig.

 

Tore für DJK SF: 1:1 Steffen Dörpinghaus (17. Min.); 1:2 Emre Kececi (67.Min); 1:3 Eigentor (78.Min.)

 

Aufstellung: Nass, Buhren, Jügel, V. Yerek (Welscher 60.Min.), Dörpinghaus, Tepe (Meisner 81.Min.), Yigit (Kececi 55.Min.), Hunder, Vietz, Löffler, Campe

01.11.2018 

4. Spieltag Reviersport Kreispokal

am Mittwoch, den 31.10.2018

TuSEM Essen - DJK Sportfreunde Katernberg   1:5 (1:4)

Einzug ins Viertelfinale nach souveränem Sieg

Nur wenige Zuschauer hatten sich am Fibelweg eingefunden, sodass unser Spiel fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Die Zuschauer die anwesend waren wurden allerdings von einer starken Leistung unserer Mannschaft belohnt.

Bereits ins der 4. Minute wurde Toga Yigit steil geschickt. Sein Abwehrspieler konnte ihm, aufgrund seiner Schnelligkeit, nicht folgen und seine scharfe Hereingabe wurde von einem Abwehrspieler ins eigene Netz befördert. Das 2:0 war eine Kopie des ersten Tores, allerdings vollstreckte bei diesem Angriff Max Meisner. Nach gut 30 Minuten konnte Tusem auf 1:2 verkürzen. Bis dahin hatten die Gastgeber lediglich einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Wer befürchtete das Spiel würde nun kippen sah sich getäuscht, denn schon im Gegenzug konnte Sebastian Vietz den alten 2-Tore Abstand wiederherstellen. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Tolga Yigit auf 4:1, als die Abwehr von Tusem wiederum nur die Hacken unseres Angreifers zu sehen bekam. Damit war das Spiel bereits zur Pause entschieden.

Nach dem Seitenwechsel schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück ohne allerdings Gefahr zu laufen, das Spiel aus der Hand zu geben. Im Gegenteil, der eingewechselte Volkan Yerek erzielte nach einer Stunde Spielzeit auf 5:1.

Ein Spiel mit 5 Treffern, ohne dass sich Torjäger Dörpinghaus in die Torschützenliste eintragen konnte belegt, über welche Fülle an torgefährlichen Spielern unsere Mannschaft verfügt.

 

Im Viertelfinale trifft unsere Mannschaft auf den FC Kray, sofern sich der derzeitige Tabellenführer in der Landesliga gegen den ESC Preußen Essen durchsetzt. Das Spiel in der Kray-Arena an der Buderusstr. wird zwischen dem 20.-22.11. ausgetragen

Tore für DJK SF: 0:1 Eigentor (4.Min.); 0:2 Max Meisner (20.Min.); 1:3 Sebastian Vietz (33.Min.); 1:4 Tolga Yigit (37.Min.); 1:5 Volkan Yerek (58.Min.)

Aufstellung: Boulton, T. Yerek, Buhren, Jügel, Dörpinghaus (Güldogan 66.Min.), Yigit, Hunder, Vietz (V. Yerek 45.Min.)  Meisner, Pinke, Campe (Stock 69.Min.)

 11. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 28.10.2018

DJK Sportfreunde Katernberg – VfB Frohnhausen II   2:1 (1:0)

Wichtiger Heimsieg festigt Tabellenspitze

Bei frostigen Temperaturen ging es heute gegen die Zweitvertretung des VfB Frohnhausen, die in der Vorwoche überraschend die SG Schönebeck besiegen konnte. Unsere Mannschaft startete sehr konzentriert und hatte in den Anfangsminuten alles im Griff. In der 8. Spielminute konnte eine hundertprozentige Torchance leider nicht zur Führung genutzt werden. Im Anschluss verflachte das Spiel ein wenig und auch Frohnhausen kam zu einer guten Kontergelegenheit, die knapp am Pfosten vorbeiging. In der 29.Minute musste Chris Vinken verletzungsbedingt den Platz verlassen und wurde durch Daniel Jakubowski ersetzt. Wie sich

bei der anschließenden Untersuchung herausstellte, muss Chris am Meniskus operiert werden. An dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung.

Kurz vor der Pause gelang unserem Team dann die umjubelte Führung. Ein Schuss von „Hotte“ Dörpinghaus konnte vom Torhüter nur abgeklatscht werden und Volkan Yerek vollendete aus kurzer Distanz zum 1:0 Halbzeitstand.

In der 75.Minute sorgte Steffen Dörpinghaus nach einem Sprint durch die gesamte gegnerische Hälfte und einem überlegten Abschluss in die rechte untere Ecke für die beruhigende 2:0 Führung.

Doch keine 5 Minuten später verkürzte Frohnhausen durch einen verwandelten Elfmeter zum 2:1 Anschlusstrefer. Bei diesem Resultat blieb es auch bis zum Schlusspfiff. Durch das Unentschieden von Verfolger RuWa Dellwig gegen Barisspor konnte unsere Mannschaft die Tabellenführung auf 4 Punkte ausbauen.

Bereits am Mittwoch um 19:45 Uhr spielt unsere Mannschaft im Kreispokal bei Bezirksligist TuSEM Essen am Fibelweg.

Tore für DJK SF: 1:0 Volkan Yerek (43.Min.), 2:0 Steffen Dörpinghaus (75.Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren, Jügel, V.Yerek, Dörpinghaus (Basar 80.Min.), Tepe, Hunder, Vietz, Löffler, Vinken (Jakubowski 29.Min.), Campe (Pinke 65.Min.)

21.10.2018

10. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 21.10.2018

NK Croatia - DJK Sportfreunde Katernberg 1:2 (0:0)

Wichtiger Sieg in kampfbetontem Spiel

Das Spiel auf dem ungeliebten Aschenplatz im Schemmannsfeld in Frintrop war wie erwartet von vielen Zweikämpfen und Hektik geprägt. Unsere Mannschaft verstand es nicht, das Spiel zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Zu selten wurde in der ersten Halbzeit der Weg über die Außen gesucht. Stattdessen wurde versucht durch die Mitte zu spielen, in der es Croatia immer wieder verstand, die Räume zuzustellen und uns zu Fehlpässen zu zwingen. Eine gute Torchance, herausgespielt von Volkan Yerek, konnte leider nicht verwertet werden. So ging es in einer von unserer Mannschaft schwachen ersten Halbzeit torlos in die Pause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff wurde Emre Kececi elfmeterreif gefoult und Volkan Yerek verwandelte in der 50.Minute souverän zur 1:0 Führung. Der durch das Foul angeschlagene Kececi biss noch einmal auf die Zähne und erzielte mit letzter Kraft in der 54. Minute das wichtige 2:0, ehe er für Sebastian Vietz den Platz verließ.

In der Folge ergaben sich nun immer wieder Räume, da Croatia mehr ins Risiko ging. Doch anstatt durch einen Konter das vorentscheidende 3:0 zu erzielen, kassierte man in der 90.Minute den Gegentreffer zum 1:2. Zum Glück ließ man in der Nachspielzeit nichts mehr anbrennen und holte in einem undankbaren Spiel 3 ganz wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

Im nächsten Heimspiel treffen wir am 28.10 auf die zweite Mannschaft von VfB Frohnhausen.

 

Tore für DJK SF: 0:1 Volkan Yerek (50. Min.); 0:2 Emre Kececi (54.Min)

 

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher, Jügel, V. Yerek, Kececi (Vietz 57.Min.), Dörpinghaus, Tepe, Hunder, Löffler (Vinken 61.Min), Campe (Pinke 71.Min)

 

9. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 14.10.2018

DJK Sportfreunde Katernberg – ESC Preußen    5:1 (1:1)

Leistungssteigerung nach der Pause sorgt für deutlichen Sieg

Nach der starken Leistung unter der Woche im Pokal, stand nun das Spiel gegen ESC Preußen auf dem Programm. Alle erwarteten gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht einen deutlichen Sieg. Doch eh man sich versah, lag unsere Mannschaft nach 7 Minuten bereits mit 0:1 hinten. Keine 3 Minuten später antwortete Chris Vinken nach einem Eckball und erzielte den Ausgleichstreffer. Doch auch nach dem Tor tat sich unsere Mannschaft sehr schwer. Preußen kam nach Kontergelegenheiten zu zwei aussichtsreichen Chancen, die jedoch beide von Schlussmann Steffen Nass stark pariert wurden.

Nach der Halbzeit und der Einwechselung von Sertac Tepe zeigte unsere Mannschaft eine deutlich verbesserte Leistung. Mit einem schönen Schuss brachte Volkan Yerek unsere Mannschaft mit 2:1 in Front. Steffen Dörpinghaus sorgte nach mustergültiger Vorarbeit von Kapitän Chris Jügel mit einem klasse Kopfball für die Entscheidung. Den vierten Treffer, gegen einen Gegner bei dem deutlich die Kräfte schwanden, erzielte Luca Campe nach schönem Doppelpass mit dem eingewechselten Marvin Klopsch. Dieser sorgte auch mit einem Kopfball zum 5:1 für den Schlusspunkt.

 

Tore für DJK SF: 1:1 Chris Vinken (9.Min.), 2:1 Volkan Yerek (49.Min.), 3:1 Steffen Dörpinghaus (65.Min.), 4:1 Luca Campe (67.Min.), 5:1 Marvin Klopsch (87.Min)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher (Tepe 46.Min), Jügel,  V.Yerek, Dörpinghaus (Klopsch 66.Min) Basar, Hunder (Güldogan 71.Min) , Löffler, Vinken, Campe

3. Spieltag Reviersport Kreispokal

am Donnerstag, den 11.10.2018

Blau-Weiß Mintard - DJK Sportfreunde Katernberg   1:3 (0:1)

Verdienter Sieg gegen Spitzenmannschaft der Bezirksliga

Wie im Vorjahr, als man sich im Elfmeterschießen durchsetzen konnte, ging es auch dieses Jahr wieder auf die weite Reise nach Mülheim gegen den Bezirksligazweiten BW Mintard.

Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Pokalspiel mit schönen Ballstafetten auf beiden Seiten. Unsere Abwehr stand sehr sicher und ließ so gut wie gar nichts zu. Unmittelbar vor der Pause schlug dann nach schöner Vorarbeit über die linke Seite von Tolga Yigit unser Torjäger “Hotte“ Dörpinghaus zu.

Nach der Halbzeitpause kam Mintard stärker als unsere Elf zurück und erzielte durch einen Konter, nach Eckball für uns, den Ausgleichstreffer. Nach ca. 15 Minute war unsere Mannschaft wieder wesentlich besser im Spiel. In der 74. Minute kam dann der große Auftritt von Tolga Yigit. Auf engstem Raum ließ er 4 Gegenspieler aussteigen und legte den Ball mustergültig in die Mitte zu Hotte Dörpinghaus, der nur noch einschieben musste.

Unsere Mannschaft stand auch in der Folge sicher und traf in der Schlussminute durch Christopher Löffler nach schöner Vorarbeit von Fatih Güldogan zum 3:1 Endstand.

In der 4.Runde geht es am 7.11. wieder auswärts am Fibelweg gegen den Bezirksligisten Tusem Essen.

Tore für DJK SF: 0:1 und 1:2 Steffen Dörpinghaus (45. und 74.Min); 1:3 Christopher Löffler  (90.Min.)

Aufstellung: Boulton, T. Yerek, Buhren, Yigit (V. Yerek 79.Min.), Löffler, Jügel, Dörpinghaus (Güldogan 87.Min), Hunder, Basar (Klopsch 82.Min.), Vinken, Campe

05.09.2018

3. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 02.09.2018

DJK Sportfreunde Katernberg – SC Türkiyemspor 6:2 (2:1)

Mannschaft zeigt nach Punktverlust eine Trotzreaktion

Von Beginn an merkte man unserer Mannschaft an, dass sie Wiedergutmachung für die unnötig liegengelassenen Punkte gegen SF Altenessen 18 betreiben wollte. Man setzte Türkiyemspor vom Anpfiff an unter Druck und verschaffte sich so schnelle Ballgewinne. In der 11. Minute nutzte Sertac Tepe seine Schnelligkeit aus und verwandelte zur frühen Führung. Nur drei Minuten später machte Emre Kececi den Doppelschlag perfekt. Doch wie so oft kam der Gegner mit der ersten Torchance zum Torerfolg und nach 20 Minuten war die beruhigende Führung wieder dahin. Der Gegentreffer hinterließ Wirkung und Türkiyemspor kam besser ins Spiel. Die Räume   die sich unserer Mannschaft über die Außen boten, wurden nicht konsequent genutzt und so die Chance auf das 3. Tor leichtfertig vergeben.

 

In der zweiten Halbzeit zog unsere Mannschaft wieder das Tempo an und erzielte durch den eingewechselten Routinier Sebastian Vietz das 3:1. In der Folge merkte man Türkiyemspor an, dass die Kräfte nachließen. So konnte unsere Mannschaft auf 5:1 davonziehen. Nachdem man den zweiten Gegentreffer hinnehmen musste, konnte mit dem Schlusspfiff der 6:2 Endstand erzielt werden.

Besonders positiv aufgefallen ist uns, trotz der hohen Niederlage, das faire Auftreten unserer Gäste von SC Türkiyemspor.

 

Tore für DJK SF: 1:0 Sertac Tepe(11. Min.); 2:0 Emre Kececi (14.Min.);3:1 Sebastian Vietz (64.Min.); 4:1 Volkan Yerek (72.Min. Elfmeter); 5:1 Robin Pinke (73.Min.); 6:2 Volkan Yerek (90.Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren (Vinken 76.Min.), Welscher, Jügel, V. Yerek, Kececi, Tepe (Jakubowski 72.Min.), Hunder, Löffler (Vietz 57.Min.), Pinke, Campe

28.08.2018

2. Spieltag der Kreisliga A Gruppe 1 Essen

am Sonntag, den 19.08.2018

SF Altenessen 18 - DJK Sportfreunde Katernberg 1:1 (0:1)

Unnötiger Punktverlust bei 18

Das Spiel auf dem ungeliebten Aschenplatz war wie erwartet von vielen Zweikämpfen und Hektik geprägt. Unsere Mannschaft verstand es nicht, das Spiel zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten.  Dennoch ergaben sich hochkarätige Torchancen, die leider vergeben wurden. Nach einer Viertelstunde war es dann soweit und Marcel Welscher verwertete im Nachsetzten zum umjubelten 1:0 Führungstreffer.  Im Anschluss fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt, ohne dass es auf beiden Seiten zu Torchancen kam. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Die Halbzeitpause tat unserer Mannschaft überhaupt nicht gut. Altenessen 18 wirkte wesentlich heißer auf den Sieg als unser Team. Folgerichtig viel auch in der 53. Minute der verdiente Ausgleich. Dabei wurde unser Team nach einer eigenen Ecke, in Führung liegend, ausgekontert.

Durch den Ausgleich aufgeweckt, versuchte unser Team nochmal das Spiel an sich zu reißen. Dabei konnte sich der gegnerische Torhüter mit zwei starken Paraden auszeichnen und unsere Führung verhindern. Zu allem Überfluss bekam in der Schlussminute Tolga Yigit, vier Minuten nach seiner Einwechselung, eine rote Karte fürs Nachtreten, nachdem er von mehreren Gegenspielern gefoult und festgehalten wurde.

Es blieb bei der Punkteteilung wobei aus unserer Sicht zwei sehr wichtige Punkte leichtfertig verschenkt wurden.

Tore für DJK SF: 0:1 Marcel Welscher (13. Min.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Tolga Yigit (90.Min.)

31.10.2017

Spielfotos unserer 1. Mannschaft

Seit Beginn dieser Saison wird unsere 1. Mannschaft vom Fotografen Christoph Stenzel zu ihren Spielen begleitet und fotografiert. Zu sehen sind diese Spielszenen von mittlerweile 7 Meisterschaftsspielen und dem Endspiel des Sport-Duwe-Cups im Internet unter der Adresse:

www.artofsense.de

Zu den Bildern gelangt ihr durch Klicks auf Fotos, Sport, DJK Sportfreunde Katernberg.

Ein Muss für alle Fußballinteressierten und für Fans der DJK Sportfreunde Katernberg sowieso.

Die Serie wird weiter fortgeführt und ständig um neue Fotos aktualisiert

Hier finden Sie uns

DJK Sportfreunde-Katernberg 13/19 e.V.

 

Fußball/Breitensport
Sportanlage Meerbruchstr.
45327 Essen

 

Tischtennis:

Turnhalle Grundschule

Viktoriastr. 42

45327 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach unsere Ansprechpartner an:

Webseite:

                         0160 / 5611229

 

Fußball Senioren:

0177 / 876 20 76

Fußball Jugend:

                         0152 04859435

 

Breitensport:

0201 / 30 01 24

0176 / 954 144 24

Tischtennis:

0201 / 35 56 88

Badminton:

0201 / 37 58 81

 

Email: webmaster@djk-katernberg19.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Essen-Katernberg 1919 e.V (2014-2015)