DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.
DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.

News Fußballabteilung

11.11.2019

15. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 10.11.2019

VFB Bottrop - DJK Sportfreunde Katernberg  6:2 (4:0)

                              

 

                                        Ohne 7 Chancenlos in Bottrop

 

Verletzungsbedingt und durch absitzen der gelben und roten Karten war unser Team an diesem Wochenende stark dezimiert. Der Kader musste durch Spieler der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden. So hatte man sich im Vorfeld der Begegnung schon nicht viel ausgerechnet. Die Partie war gerade mal 4 Minuten alt, als sich erneut ein Spieler von uns verletzte. Sascha Neue ist bei einem Abwehrversuch im ungewohnten Naturrasen hängen geblieben und musste ausgewechselt werden. Zudem viel bei dieser Aktion bereits das 0:1.

Diese Verletzung trug natürlich nicht dazu bei, in der Abwehr sicher zu stehen. So übernahm dann erst Christopher Löffler die Funktion eines Innenverteidigers und später Piet Wefers.

Der Gegner war besser im Spiel und erhöhte in der 18. Minute auf 0:2. Der Treffer kam zu Stande, weil drei Abwehrspieler von uns nacheinander auf dem Rasen ausgerutscht waren und der Gegner den Treffer erzielen konnte. Unsere Angriffsversuche fanden nur sporadisch statt. In der 31. Minute fiel dann das 0:3 und das Spiel war eigentlich gelaufen.  Sebastian Vietz konnte zwar in der 36. Minute auf 1:3 verkürzen, doch der Gastgeber stellte fast im Gegenzug den alten Abstand wieder her und führte mit 1:4. Das war auch das Halbzeitergebnis.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. Man war noch nicht richtig sortiert und es stand in der 46: Minute 1:5. Jetzt hieß es, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Trotzdem fiel in der 52. Minute das 1:6. Danach ließen die Bottoper es merklich langsamer angehen und unsere Mannschaft kam etwas besser ins Spiel. Zwei, drei Chancen spielte man sich heraus ohne zu treffen. In der 78. Minute konnte dann Sebastian Vietz mit seinem zweiten Tor das Endergebnis einigermaßen erträglich gestalten.

Leider hält die seit Wochen anhaltende Personalknappheit auch in der nächsten Woche an.

Es kommen zwar Sertac Tepe und Emre Kececi  wieder zurück in den Kader, aber leider holte sich Christopher Löffler die unnötige 5. Gelbe Karte ab und ob die Verletzung von Sascha Neue auskuriert ist bleibt abzuwarten.

 

Aufstellung: Nass, Jakubowski, Neue, (5. Wefers) Vinken, Löffler, Jügel, Campe, Klopsch, (80. Marchwinski),  Wiosna, (75.T.Yerek) Vietz, Yigit

04.11.2019

14. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 03.11.2019

DJK Adler Union Frintrop - DJK Sportfreunde Katernberg  0:1 (0:1)

Ein teuer erkaufter Sieg

Nach der schweren Verletzung von Tobi Buhren aus der Vorwoche (Innen- und Außenbandabriss) hat sich die personelle Situation weiter verschlechtert. Von dieser Stelle schnelle Genesung und alles Gute, Tobi. Bei Adler Union Frintrop, die erstmals von einem neuen Trainer gecoacht wurden, spielte unsere Elf trotzdem auf Augenhöhe und ließ nicht viel zu. Das Spiel war hektisch und spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Torchancen waren Mangelware. Die Gastgeber hatten in der 1. Halbzeit lediglich eine Großchance, als der Ball aufs leere Tor zurollte und vor oder hinter der Torlinie weggeschlagen wurde. Der Schiedsrichter entschied auf kein Tor und ließ weiterspielen. Mit unserem ersten gut zu Ende gespielten Angriff gelang es Christoph Jügel im Frintroper Strafraum freizuspielen, der locker mit der Pike zum 1:0 vollstreckte. Bis zum Pausenpfiff änderte sich das Spiel nicht. Frintrop bemühte sich erfolglos um den Ausgleich und unsere Elf verteidigte geschickt und brachte die Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft die Spielbestimmende, ohne wirklich gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. In der 67. Spielminute änderte sich das Spiel grundlegend. Nach einer Standardsituation gerieten ein Angreifer von Union und Niklas Hunder aneinander. Unser Spieler erhielt Rot, der Gegenspieler ging leer aus. Ab diesem Zeitpunkt ging es darum die Punkte zu retten. Trotzdem hatten wir noch eine gute Konterchance durch Marcel Welscher, die gut vom Torhüter vereitelt wurde. In den letzten 10 Minuten rettete uns Steffen Nass durch 2 großartige Paraden die Führung.

In der Nachspielzeit sorgte der Schiedsrichter für unnötige Hektik und Tumulte als er die 5minütige Nachspielzeit um weitere 5 Minuten verlängerte. Das Ergebnis der Unruhen waren 4 gelbe und eine weitere rote Karte für unser Team. 

In der nächsten Woche werden uns somit neben den verletzten Spielern auch Niklas Hunder und Marcel Welscher (beide Rot), sowie Sertac Tepe (5. Gelbe) fehlen. Es gibt aber auch etwas Positives: die 3 Punkte haben wir sicher und wir können auch zu Null spielen.

 

Besondere Vorkommnisse: Rote Karten für Hunder (63.Min.) und Welscher (80.+8 Min.)

                                         

Tor für DJK SF: 0:1 (22.Min.) Christoph Jügel

Aufstellung: Nass, Neue, Welscher, Jügel, Tepe (Wefers 90.+6 Min.), Hunder, Vietz (Vinken 67.Min.), Löffler, Yigit, Jakubowski, Campe

29.10.2019

13. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 27.10.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – FC Bottrop  2:3  (1:1)

 

Vermeidbare Heimniederlage


Diesmal ging es gegen den mit bisher 13 Punkten in die Saison gestarteten Gast aus Bottrop. Tabellarisch ein Duell auf Augenhöhe, in das man nach dem Überraschungserfolg der Vorwoche optimistisch entgegenblickte. Die bei kalten Temperaturen mitfiebernden Katernberger Zuschauer sahen in den Anfangsminuten eine dicke Torgelegenheit von Daniel Jakubowski, die leider nicht genutzt werden konnte. Nach 15 Minuten verletzte sich dann Kapitän Tobi Buhren bei einem Zweikampf im Mittefeld. Die unglaubliche Verletzungsserie in dieser Saison hält also leider an. An dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung. In der 26. Spielminute scheiterte der eingewechselte Sebastian Vietz zunächst am Torhüter, ehe Sertac Tepe im Nachschuss den Führungstreffer erzielen konnte. Doch der Gast aus Bottrop hielt körperlich gut dagegen und belohnte sich noch in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit mit dem Ausgleichstreffer.


So wie die erste Hälfe endete, begann auch die zweite Hälfte. Kaum ging das Spiel nach der Halbzeit weiter, lag man auch schon mit 2:1 zurück. Doch abermals war es Sertac Tepe der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag in der 54. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Nach einer knappen Stunde führte ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zu dem

erneuten Führungstreffer für Bottrop.

Unsere Mannschaft kämpfte, verpasste es aber zu vielversprechenden Torchancen zu gelangen. So blieb es trotz allen Bemühungen bei einer sehr ärgerlichen Heimniederlage.
Am nächsten Sonntag spielen wir bereits um 11 Uhr am Frintroper Wasserturm gegen DJK Adler Union Frintrop.

 

Tore für DJK SF: 1:0 (26.Min.) Sertac Tepe; 2:2 (54.Min.) Sertac Tepe

 

Aufstellung: Nass, Neue, Buhren (Vietz 15.Min.), Welscher, Jügel, Tepe, Hunder, Löffler, Yigit (Wiosna 74.Min.), Jakubowski, Campe

 

 

28.10.2019

13. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 27.10.2019

 DJK Sportfreunde Katernberg : FC Bottrop 2:3 (1:1)

DJK SF Katernberg – FC Bottrop 2:3 (1:1). Katernberg verlor gegen Bottrop trotz 1:0-Führung. SF-Coach Sascha Fischer haderte mit der Defensivleistung seines Teams: „Wir haben nicht gut verteidigt. Die Niederlage geht in Ordnung, weil der Gegner mehr investiert hat.“

Tore: 1:0, 2:2 Tepe (26., 54.), 1:1 (45.+3), 1:2 (46.), 2:3 (57.).


 

21.10.2019

12. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 20.10.2019

SC 1920 Oberhausen - DJK Sportfreunde Katernberg  2:5 (2:2)

                            Auswärtsdreier bei Oberhausener Spitzenmannschaft

Die treuen Katernberger Zuschauer, die trotz Dauerregen den Weg zum Auswärtsspiel zum SC Oberhausen auf sich genommen hatten, sollten ihre Entscheidung nicht bereuen.
Dabei sah es zu Beginn für unsere Mannschaft alles andere als gut aus. Nach 5 Minuten lag unsere Mannschaft bereits 0:1 durch einen berechtigten Foulelfmeter zurück. Auf dem sehr schmalen Platz gingen in den Anfangsminuten fast alle Zweikämpfe an die Heimmannschaft. So fiel fast zwangsläufig in der 10. Spielminute das 2:0 durch einen wunderschönen Schlenzer von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel. Der Spielbeginn ließ böse Erinnerungen an die 0:9 Pokalniederlage gegen Vogelheim aufkommen.

Dann aber riss sich das Team zusammen und erzielte durch einen schönen Aufsetzer von  Marcel Welscher in der 17. Minute den wichtigen Anschlusstreffer. Jetzt war der Glaube heute etwas Zählbares mitzunehmen bei der Mannschaft wieder spürbar. Mit einem strammen Schuss erzielte Emre Kececi dann in der 33. Minute auch den Ausgleich. Das Spiel war nun wieder komplett offen. Beide Mannschaften hatten den Führungstreffer noch vor der Pause auf dem Fuß. Doch es blieb zunächst beim Halbzeitstand von 2:2.

Mit unveränderter Aufstellung ging unsere Mannschaft in die 2. Halbzeit. Immer wieder nutzen wir im Angriff unsere Geschwindigkeitsvorteile über die Außen. In der 62. Minute war es dann Mittelfeldspieler Chris Jügel, der zur 3:2 Führung traf. Oberhausen machte in der Folge mehr und mehr auf. Aber unsere Abwehr, um den starken Torhüter Steffen Nass, stand jetzt deutlich besser als in der Anfangsphase. In der 85. Minute sorgte dann der eingewechselte Chris Wiosna mit dem Treffer zum 4:2 für die Vorentscheidung, ehe Tolga Yigit in der 88. Spielminute noch den Treffer zum 5:2 nachlegte.

                                                  

Tore für DJK SF: 1:2 (17.Min.) Marcel Welscher; 2:2 (33.Min.) Emre Kececi; 2:3 (62.Min.) Christoph Jügel; 2:4 (85.Min.) Christian Wiosna; 2:5 (88.Min.) Tolga Yigit

Auftellung: Nass, Neue, Welscher (Klopsch 89.Min.), Jügel, Kececi (Vinken 88.Min.), Tepe (Wiosna 82.Min.), Hunder, Löffler, Yigit (T. Yerek 90.Min.), Jakubowski, Campe

Pressebericht

DJK SF Katernberg gelingt Auswärtscoup

SC Oberhausen - DJK SF Katernberg 2:5 (2:2). Wahnsinn in Oberhausen: Katernberg drehte ein verloren geglaubtes Spiel beim Spitzenteam in Oberhausen und holte den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Katernbergs Coach Sascha Fischer freute sich für seine Jungs: „Endlich haben wir uns belohnt. Wir haben einen allerdings auch einen Sahne-Tag erwischt. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.“

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (10.), 2:1 Welscher (17.), 2:2 Kececi (33.), 2:3 Jügel (62.), 2:4 Wiosna (85.), 2:5 Yigit (88.).


 

15.10.2019

11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 13.10.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – DJK Arminia Klosterhardt  3:3 (3:1)

Hitzige Schlussphase führt zur Punkteteilung


Heute ging es gegen den sehr gut in die Saison gestarteten Tabellenzweiten Arminia Klosterhardt. Nach dem 0:9 Debakel unter der Woche im Pokal gegen Vogelheim war heute

Wiedergutmachung angesagt.

Von Beginn an sah man, dass unsere Mannschaft heute auf eine sehr spielstarke Mannschaft traf. Nach einer starken Parade von Steffen Nass in der 22.Minute nutzte Klosterhardt den Abstauber zum 1:0 Führungstreffer. Im unmittelbaren Gegenzug schlug Emre Kececi nach tollem Zuspiel per Direktabnahme zum Ausgleichstreffer zu. Kurze Zeit darauf entwischte Sertac Tepe der gegnerischen Abwehr und erneut Emre Kececi vollendete aus kurzer Distanz zum umjubelten Führungstreffer.

Es sollte noch besser kommen. Nach einem langen Ball entwischte Tolga Yigit in der 33.Minute seinem Gegenspieler und spielte den Ball überlegt in den Rückraum zu Niklas Hunder, der die 3:1 Führung herausschoss. Beinahe hätte Chris Jügel noch das 4:1 erzielt, aber der linke Pfosten verhinderte den Treffer. So ging es nach starker Halbzeit mit einer 3:1 Führung in die Halbzeit.


In den ersten Minuten nach der Pause konnte unsere Mannschaft das Spiel ohne nennenswerte Torchancen offen gestalten. Aber wie auch schon in den Vorwochen, hatte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit nicht mehr die Kraft das eigene Spiel, wie noch in der 1. Halbzeit, durchzusetzen. In der 60.Minute fing man sich dann durch einen Strafstoß den 2:3 Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick konnte die knappe Führung bis kurz vor Schluss verteidigt werden. In der 89.Minute fing man sich aber dann doch noch den Ausgleichstreffer. In der letzten Minute der Nachspielzeit folgte dann beinahe doch noch das Happy End. Eigentlich alle sahen den Ball deutlich im Tor der Gäste. Nur für den Schiedsrichter hatte der Ball die Linie nicht komplett überschritten.                                                                       

So blieb es am Ende bei einer ärgerlichen Punkteteilung, mit der vor Spielbeginn, gegen einen so starken Gegner, eigentlich jeder zufrieden gewesen wäre. Nach dem Spiel waren es 2 verlorene Punkte, sowie Wut und Ärger über den Schiedsrichter.

 

Tore für DJK SF: 1:1 (23.Min.) und 2:1 (28.Min.) Emre Kececi; 3:1 (33.Min.) Niklas Hunder

Aufstellung: Nass, Neue, Buhren, Welscher, Jügel, Kececi (Vinken 90.Min.), Tepe, Hunder (Klopsch 75.Min.), Löffler, Yigit (Jakubowski 68.Min.), Campe

 

14.10.2019

11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 13.10.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – Arm.Klosterhardt  3:3 (3:1)

                                  

1.Mannschaft verpasste es, dem Zweiten die erste Niederlage beizubringen. SF-Coach Sascha Fischer war stolz auf die Leistung, kritisierte aber den Schiri: „Wir wurden um den Sieg gebracht. In der Nachspielzeit erzielen wir einen glasklaren Treffer, der nicht gegeben wird.“

Tore: 0:1 (22.), 1:1, 2:1 Kececi (23., 28.), 3:1 Hunder (33.), 3:2 (60.), 3:3 (88.).


 

08.10.2019

10. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 06.10.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – Tusem Essen  3:2 (2:0)

                                                  An Spannung nicht zu toppen

Über mangelnde Spannung und wenig Tore konnte man sich bei unseren bisherigen Heimspielen nicht beklagen.  Das sollte sich auch heute nicht ändern.

Bei regnerischem Wetter ging es gegen den sehr gut in die Saison gestarteten und ungeschlagenen Gast Tusem Essen. Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und aggressiv in den Zweikämpfen. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und der Ball wurde häufig direkt gespielt. In der 13. Minute belohnte sich unsere Mannschaft für die starke Leistung. Ein Freistoß von Christian Löffler aus halbrechter Position wurde von einem TuSEM-Spieler mit dem Kopf ins eigene Tor verlängert. In der 32. Minute legte man das 2:0 nach. Luca Campe wurde im 16er gefoult, der Schiedsrichter ließ Vorteil laufen und Marcel Welscher vollstreckte souverän. Da auch die Abwehr sehr gut stand ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.
Nach der Pause erhöhte Tusem erwartungsgemäß den Druck. Unsere Mannschaft konnte sich immer seltener befreien, stand aber in der Defensive heute sehr sicher. Kurz vor Spielende gelang dem Gast aber dann doch noch der Anschlusstreffer zum 1:2. Jetzt begann das große Zittern in der vom Schiedsrichter angekündigten 6-minütigen Nachspielzeit. Und tatsächlich erzielte Tusem in der 96. Minute den Ausgleichstreffer. Unsere Mannschaft war geschockt, ging aber noch einmal in die Offensive. Chris Jügel erkämpfte einen Freistoß ca. 18 Meter vor dem gegnerischen Tor. Tobi Buhren übernahm die Verantwortung und versenkte den Ball zum umjubelten und ungemein wichtigen 3:2 Siegtreffer.

 

Tore für DJK SF: 1:0 (13.Min.) Eigentor Tusem; 2:0 Marcel Welscher (32.Min.); 3:2 (90.+8.Min.) Tobias Buhren

Aufstellung: Nass, Neue, Buhren, Welscher (Vinken 88.Min.), Jügel, Kececi, Tepe, Hunder, Vietz (Jakubowski 72.Min.), Löffler, Campe

 

 

 

 

07.10.2019

10. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 06.10.2019

 

DJK SF Katernberg – Tusem 3:2 (2:0). Es war ein Spektakel: Der Gastgeber verspielte eine 2:0-Führung, erzielte dann in der letzten Minute noch den Siegtreffer. SF-Trainer Sascha Fischer war erleichtert: „Wir haben gut verteidigt und immer an uns geglaubt. Der Dreier war extrem wichtig.“ Tusem-Coach Carsten Isenberg nahm die erste Saisonniederlage gefasst auf: „Wir waren die erste Hälfte nicht präsent genug und müssen uns die Pleite selbst zuschreiben. Das Ergebnis wird uns aber nicht umwerfen.“

Tore: 1:0 Riesener (ET, 13.), 2:0 Welscher (32.), 2:1 Hunder (ET, 89.), 2:2 Slabosz (90.+6), 3:2 Buhren (90.+8). fanü


 

30.09.2019

9. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 29.09.2019

Vogelheimer SV – DJK Sportfreunde Katernberg   4:1 (1:0)

                                     Deutliche Auswärtsniederlage in Vogelheim

 

Das heutige Meisterschaftsspiel fand bei unserem kommenden Pokalgegner Vogelheimer SV statt. Unsere Mannschaft fand gut in die Partie und verzeichnete durch Emre Kececi eine dicke Chance auf die Führung. Aber wie so oft fehlt aktuell das Abschlussglück.
Matthias Walter verletzte sich in der
24. Minute und in Unterzahl fing man sich nach einer Standardsituation vollkommen unnötig den 1:0 Gegentreffer durch einen Kopfball. Danach fehlte in einigen Situationen der Mut aufzurücken und weiter nach vorne zu spielen. So ging es nach ausgeglichenem Spielverlauf mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Unmittelbar nach der Pause, mit dem ersten Angriff, fing man sich das 2:0 nach einem Angriff über unsere rechte Abwehrseite. Schlechter konnte die 2. Halbzeit nicht beginnen.
In der
50. Minute hatte man bei einem Pfostentreffer Glück, nicht bereits das 3:0 zu kassieren. Zwei Minuten später fiel unser Anschlusstreffer nach einer schönen Kombination zum 1:2 durch Marcel Welscher. Vogelheim konnte in der Folge durch zwei Treffer auf 4:1 wegziehen.

So blieb es auch bis zum Schluss.


Am Sonntag geht es dann im Heimspiel gegen TuSEM Essen darum den aktuellen Negativ- lauf zu durchbrechen.

 

Vogelheimer SV – DJK Sportfreunde Katernberg 4:1 (1:0). Vogelheim besiegte Katernberg mit 4:1 und beendete die sieglose Serie von vier Partien. VsV-Trainer Sascha Hense war erleichtert: „Wir waren konsequent und haben unsere Chancen effektiv verwertet. Der Erfolg war gerecht“, sagte Hense. DJK-Coach Sascha Fischer fehlten die Worte: „Wir haben erneut unnötige Gegentore bekommen. So geht es nicht weiter.“ Tore: 1:0 Hwang (24.), 2:0, 4:1 Burekovic (46., 85.), 2:1 Wiosna (52.), 3:1 Nachtigall (59.). fanü

 

23.09.2019

8. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 22.09.2019

DJK Sportfreunde Katernberg – SF 1930 Königshardt  3:3 (1:1)

                                Wichtige Punkteteilung gelingt kurz vor Schluss

Das heutige Heimspiel ging gegen den ebenfalls mit 7 Punkten in die Saison ge-starteten Gast von SF 1930 Königshardt.

In den ersten Minuten spielte sich viel im Mittelfeld ab und es gab auf beiden Seiten keine Torchancen. In der 19. Minute rettete Steffen Nass mit einer guten Parade das 0:0. Über unsere rechte Abwehrseite konnte Königshardt sich viel zu leicht bis zur Grundlinie durchspielen und den Ball in die Mitte querlegen. So fiel in der 24. Minute der Treffer zum 0:1. Im Gegensatz zu den Vorwochen konnten wir diesmal jedoch auch unsere erste Chance nutzen. Sertac Tepe war in der 36. Minute im Laufduell nicht mehr zu halten und verwandelte aus ca. 30 Metern ins vom Torhüter verlassene Tor. Mit einem 1:1 ging es in einem ausgeglichenen Spiel in die Pause.

Der zur Pause eingewechselte Christian Wiosna bereitete in der 49. Minute mit einer schönen Flanke von der rechten Seite die Führung durch Routinier Sebastian Vietz vor. Nach dem eigenen Führungstreffer ließ man sich in der Folge unerklärlicherweise hinten reindrängen und fing sich zunächst das 2:2 und sogar nach einer eigenen Ecke den Gegentreffer zum 2:3.
In der letzten Spielminute war es wieder Sebastian Vietz der einen Elfmeter herausholte, den Chris Jügel souverän in die linke untere Ecke zum 3:3 verwandelte. So konnte man einen wichtigen und diesmal glücklichen Punkt mit einer immer noch ersatzge-schwächten Mannschaft an der Meerbruchstraße behalten.

Tore für DJK SF: 1:1 (36.Min.) Sertac Tepe; 2:1 Sebastian Vietz (49.Min.); 3:3 (90.Min. Elfmeter) Christoph Jügel

Aufstellung: Nass, Buhren (Walter 72.Min.), Jügel, Kececi (Wiosna 46.Min.), Hunder, Vietz, Löffler, Vinken (Welscher 46.Min.), Tepe, Jakubowski, Campe

23.09.2019

Spektakel in Katernberg

Fußball Bezirksliga

DJK SF Katernberg – Königshardt 3:3 (1:1). Erneutes Spektakel in Katernberg: Die Sportfreunde erkämpften sich durch einen verwandelten Elfmeter in der letzten Minute ein Remis gegen den Landesliga-Absteiger Königshardt. Katernbergs Coach Sascha Fischer lobte die Moral seiner Truppe, haderte aber mit deren Defensivleistung: „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Allerdings haben wir katastrophal verteidigt.“ Tore: 0:1 (24.), 1:1 Tepe (36.), 2:1 Vietz (49.), 2:2 (68.), 2:3 (72.), 3:3 Jügel (90.).

08.09.2019

                            6.Spieltag der Bezirksliga

                                      Gruppe 6

                                am Sonntag, den 08.09.2019

                      DJK Sportfreunde Katernberg-SC Frintrop 4:5 ( 2:2 )

Wie schon im letzten Heimspiel bekamen die Zuschauer einiges an Toren

geboten.Nach 10 Minuten ging der Gast aus Frintrop, ehemaliger Verein

vieler unserer Spieler, sowie unser Trainer, in Führung.Zunächst konnte

Steffen Nass noch abwehren, aber im zweiten Nachschuss zappelte der Ball

dann doch zum 0:1 im Netz.

                                              

04.09.2019

5. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 01.09.2019

TuS Essen-West 81 – DJK Sportfreunde Katernberg 3:1 (2:1)

Chancenwucher führt zur Niederlage!

Von Beginn an ging es an der Keplerstraße auf und ab. Beide Mannschaften schlugen ein hohes Tempo an und versuchten schnell das Mittelfeld zu überbrücken, um zu Torchancen zu gelangen. So entwickelte sich ein für die Zuschauer sehr ansehnliches Spiel mit vielen Torchancen. Leider wurden dabei aber auch die besten Chancen frei vor dem Torwart von Essen West vergeben. In der 29. Minute schlug dann aber Kopfballungeheuer Luca Campe zu. Er wuchtete den Ball nach einer schönen Flanke unhaltbar in die Maschen. Leider sollte die Führung nicht lange halten. Bereits 3 Minuten später erzielte TuS Essen-West den 1:1 Ausgleich. Sekunden vor dem Pausenpfiff fiel dann nach einem Freistoss aus dem Halbfeld und einer anschließenden Kopfballverlängerung der 2:1 Führungstreffer für Essen-West.

Nach der Halbzeit versuchte unser Team alles, um den Ausgleich zu erzielen. Das Tor schien allerdings wie vernagelt. Entweder rettete der gegnerische Torwart, oder es wurde ein Abwehrspieler kurz vor der Linie angeschossen. So lief man trotz bester Gelegenheiten weiter einem Rückstand hinterher. In der 71. Spielminute schlug dann der ehemalige Katernberger Philip Hollweg zum dritten mal zu. Trotz 2-Tore Rückstand gab die Mannschaft nicht auf und versuchte weiterhin alles, um das Spiel nicht zu verlieren. Da bis zum Spielende kein weiterer Treffer fallen sollte und zu allem übel auch noch Luca Campe in der Schlussminute die gelb-rote Karte bekam, kann man von einem gebrauchten Nachmittag sprechen.

 

Tor für DJK SF: 0:1 Luca Campe (29. Min.)

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot Luca Campe (90.Minute)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher, Jügel, Kececi (Dörpinghaus 52.Min.), Tepe (Klopsch 75.Min.), Hunder, Löffler, Yigit, Jakubowski, Campe

03.09.2019

5. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 01.09.2019

                                          TuS West 81 – DJK SF Katernberg 3:1 (2:1).

 

Essen-West siegte in einem intensiven Spiel. „81“-Präsident Frank Ritter freute sich über den Dreier: „Wir haben nach dem Rückstand eine gute Reaktion gezeigt und hatten mit Philip Hollweg den entscheidenden Mann in unseren Reihen.“ Gäste-Trainer Sascha Fischer kritisierte die Chancenverwertung: „Leider konnten wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen. Wir haben viele Hochkaräter liegen lassen.“

Tore: 0:1 Campe (29), 1:1, 2:1, 3:1 Hollweg (32., 45., 71.). Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot Katernberg (Campe, 90.).


 

26.08.2019

4. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 25.08.2019

DJK Sportfreunde Katernberg - Spvvg Sterkrade 5:4 (3:3)

                                             9 Tore Spektakel mit Happy End

Im heutigen Heimspiel ging es bei sommerlichen Temperaturen gegen den ebenfalls mit 4 Punkten in die Saison gestarteten Gast aus Oberhausen-Sterkrade.

Bevor unsere Mannschaft überhaupt wusste was los war, stand es bereits nach 6 Minuten 2:0 für Sterkrade. Allerdings zeigte sich unser Team nicht lange geschockt und kam innerhalb von 4 Minuten zum schnellen Ausgleich. Als Doppeltorschütze konnte sich hierbei Sertac Tepe auszeichnen, der schön herausgespielte Kombinationen aus kurzer Distanz vollendete. In diesem Spiel wurde den Zuschauern richtig etwas geboten. Beide Mannschaften spielten weiter nach vorne und in der 34. Minute schlug "Hotte" Dörpinghaus im Nachschuss zum umjubelten 3:2 zu. Doch anstatt jetzt den Ball laufen zu lassen und mit der Führung in die Pause zu gehen, fing man sich nur Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den 3:3 Ausgleich. Allen Zuschauern war in der Halbzeitpause klar, dass hier noch weitere Tore fallen werden.


Außenverteidiger Daniel Jakubowski scheint in der Bezirksliga das Tore schießen für sich entdeckt zu haben und erzielte den 4:3 Führungstreffer in der 66. Minute. Emre Kececi legte 12 Minuten später zum 5:3 nach. Doch auch das war noch nicht die Entscheidung. Sterkrade verkürzte in der 83. Spielminute noch auf 5:4. So begann in den letzten Minuten noch das große Zittern. Mit viel Einsatz und einer guten Parade von Steffen Nass, konnte auch im zweiten Saisonheimspiel der Sieg festgehalten werden.
Am Sonntag geht es um 11 Uhr bei TuS Essen West 81, hoffentlich wieder mit zahlreicher Zuschauerunterstützung, weiter.

 

Tore für DJK SF: 1:2 (8.Min.) und 2:2 (10.Min.) Sertac Tepe; 3:2 Steffen Dörpinghaus (34.Min.);

4:3 (66.Min.) Daniel Jakubowski; 5:3 (78.Min.) Emre Kececi

 

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher (Stock 83.Min.), Jügel, Kececi, Dörpinghaus (Yigit 64.Min.), Walter, Tepe (Vietz 64.Min.), Löffler (46.Min. Wilberg), Jakubowski, Campe

19.08.2019

3. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6

am Sonntag, den 18.08.2019

FC Blau-Gelb Überruhr – DJK Sportfreunde Katernberg 3:1 (0:0)

Tolle Leistung wird nicht belohnt

Am heutigen Sonntag ging es gegen den Landesligaabsteiger und Topfavorit auf den Aufstieg Blau- Gelb Überruhr. Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches und hochklassiges Bezirksligaspiel. Nachdem in der Anfangsphase Überruhr mehr Spielanteile verbuchen konnte, kämpfte sich unsere Mannschaft immer besser in das Spiel und ging mit einem verdienten 0:0 in die Halbzeitpause.


In der zweiten Halbzeit wurde eine 100%ige Gelegenheit, nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite durch den eingewechselten Jannik Wilberg aus kürzester Distanz durch Sertac Tepe, vergeben. Nachdem auch eine gute Überzahlgelegenheit von unserer Mannschaft schlecht ausgespielt wurde, zeigte Überruhr, wie man es besser macht und erzielte das 1:0. Nachdem wenig später das 2:0 fiel, musste man kurzzeitig Angst haben, in dieser Partie deutlich unter die Räder zu kommen. Überruhr machte Druck und unsere Defensive geriet ein ums andere Mal in Verlegenheit.

Aber nach einer starken Balleroberung von Luca Campe im gegnerischen Strafraum und souveränem Lupfer ins Tor war das Spiel plötzlich wieder offen. Unser Team drückte auf den Ausgleich und kam zu einigen vielversprechenden Gelegenheiten. Leider war das Glück nicht auf unserer Seite und immer wieder ein Abwehrbein im letzten Moment dazwischen. In der letzten Spielminute fing man sich dann noch den Treffer zum 3:1 Endstand für Überruhr.

 

Diese tolle Leistung hat trotz Niederlage gezeigt, dass wir mit jedem Team in der Liga mithalten können.

 

Tor für DJK SF: 2:1 Luca Campe (70. Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher (Kececi 71.Min.), Dörpinghaus (Vietz 63.Min.), Walter, Tepe, Löffler, Yigit (Wilberg 46.Min.), Jakubowski, Campe

Spielbericht au der WAZ vom 19.08.2019

Überruhr muss gegen Katernberg kämpfen

BG Überruhr – SF Katernberg 19 3:1 (0:0). Überruhr festigte die Tabellenführung durch einen hart erkämpften Sieg gegen einen starken Gegner. BGÜ-Coach Stefan Lorenz zollte dem Aufsteiger Respekt: „Wir haben verdient gewonnen, waren aber nach dem Anschlusstreffer gehörig unter Druck.“ SFK-Trainer Sascha Fischer war stolz auf seine Elf: „Das war ein toller Auftritt. Wir haben uns leider nicht belohnt.“

Tore: 1:0 Ketsatis (54.), 2:0 Nouri (61.), 2:1 Campe (70.), 3:1 Ibruli (90.).


 

15.08.2019

                                  2. Spieltag der Beziksliga Gruppe 6

                                         am Mittwoch, den 14.08.2019

          DJK Sportfreunde Katernberg - Phönix Essen   7 : 0   ( 4 : 0 )

 

DJK SF Katernberg – SC Phönix 7:0 (4:0). Der Aufsteiger deklassierte Phönix. Dementsprechend freute sich SF-Coach Sascha Fischer: „Wir haben ein tolles Spiel geliefert.“ Gäste-Trainer Arndt Krosch wollte nach der herben Pleite nicht viele Worte verlieren: „Ich bin sprachlos vom Auftritt meiner Mannschaft.“ Mann des Spiels war SF-Torjäger Steffen Dörpinghaus mit vier Treffern.

Tore: 1:0/3:0/5:0/7:0 Dörpinghaus (17.,24.,56.,65.), 2:0 Walter (20., Elfmeter), 4:0 Tepe (35.), 6:0 Jakubowski (58.).


 

13.08.2019

1. Spieltag der Bezirksliga  Gruppe 6

am Sonntag, den 11.08.2019

Blau-Weiß Oberhausen - DJK Sportfreunde Katernberg 1:1 (0:1)

Unsere Mannschaft startet mit einem Auswärtspunkt in die Bezirksligasaison

Endlich ist es soweit und das lange Warten auf die neue Saison hat ein Ende. Nach dem gefeierten Aufstieg geht es in dieser Spielzeit in der Bezirksliga Gruppe 6 gegen Teams aus Essen, Bottrop und Oberhausen. Unser erstes Spiel fand bei Blau-Weiß Oberhausen, trainiert vom ehemaligen Nationalspieler Hans-Günter Bruns, statt.

Unsere Aufstiegsmannschaft, die fast komplett zusammengeblieben ist, wurde durch Matthias Walter, von Blau Gelb Überruhr sowie Ersatztorwart Marcel Ertmer verstärkt. Verlassen haben uns Mo Basar und Winston Boulton.

Nach den durchwachsenen Ergebnissen in den Vorbereitungsspielen, wusste niemand so recht, wie der aktuelle Leistungsstand der Mannschaft ist. Unsere Mannschaft fand in den ersten 15 Minuten gut in das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Der Gegner versuchte hingegen immer wieder mit langen Bällen gefährlich zu werden. Bei zwei engen Abseitssituationen hatte unsere Mannschaft Glück nicht in Rückstand zu geraten.

Nach 37 Minuten schlug dann aber Luca Campe mit einem wuchtigen Kopfball zu und erzielte den umjubelten 1:0 Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Oberhausen zeigte nach der Halbzeit, dass sie nicht gewillt waren, dieses Spiel nicht zu verlieren. Jeder Zweikampf wurde hart und teilweise übertrieben hart geführt. Unsere Mannschaft ließ sich in den Zweikämpfen teilweise den Schneid abkaufen. Nach einem abermals langen Ball der Oberhausener und einem individuellen Stellungsfehler unsererseits kamen die Gastgeber zum Ausgleichstreffer.

In der Folge spielten beide Mannschaften auf Sieg. Unser Team kam durch einen Pfostenschuss von Sertac Tepe und einem Kopfball von Luca Campe zu hochkarätigen Möglichkeiten. Ab der 80. Minute spielten wir in Überzahl, da ein Spieler von Blau-Weiß eine rote Karte wegen Kopfstoß erhielt. Der Siegtreffer wollte aber nicht mehr fallen und wie es im Fußball dann oft so ist, fing man sich in der Schlussphase beinahe noch den Gegentreffer.

So ging es mit einem Auswärtspunkt und zahlreichen angeschlagenen Spielern wieder nach Hause.

Tor für DJK SF: 0:1 Luca Campe (37. Min.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen BW Oberhausen  (80.Min.)

Aufstellung: Nass, Buhren, Welscher, Jügel, V. Yerek (Neue 10.Min., Vietz 71.Min.), Kececi (Dörpinghaus 79.Min.), Walter, Tepe, Löffler (T. Yerek 86.Min.), Jakubowski, Campe

12.08.2019

1.Mannschaft holt Punkt bei überhartem BWOberhausen
 

BW Oberhausen – DJK SF Katernberg 13/19 1:1 (0:1).

1.Mannschaft zeigte eine einwandfreie Leistung und hätte einen Dreier verdient gehabt. Katernbergs-Coach Sascha Fischer haderte mit dem Schiedsrichter: „Oberhausen war extrem unfair und verletzte mehrere Akteure von uns. Wir haben jedoch gut dagegen gehalten und waren trotz der überharten Gangart des Gegners die deutlich bessere Mannschaft.“

Tore: 0:1 Luca Campe (37.), 1:1 (75.). Bes. Vork.: Rote Karte BWO (80.).



 

21.06.2019

Ligen-Einteilung für Saison 2019/20

Oberliga

SV Straelen, SF Baumberg, 1. FC Bocholt, 1. FC Monheim, SSVg Velbert, Ratingen 04/19, TSV Meerbusch, TuRU Düsseldorf, Spvg. Schonnebeck, VfB 03 Hilden, SC Velbert, 1. FC Kleve, ETB Schwarz-Weiß, Union Nettetal, TVD Velbert, Cronenberger SC, FC Kray, SF Niederwenigern.

Landesliga 1

SC Düsseldorf-West, MSV Düsseldorf, Rather SV, SW Düsseldorf, VfB Solingen, Hamborn 07, Duisburger SV 1900, SV Genc Osman Duisburg, VfB Speldorf, FSV Duisburg, TV Jahn Hiesfeld, SpVgg. Steele 03/09, ESC Rellinghausen, SV Burgaltendorf, VfB Frohnhausen, BW Mintard, FC Remscheid, SV Wermelskirchen.

Bezirksliga 2

SV Union Velbert, SSVg. Heiligenhaus, TSV Ronsdorf, 1. FC Wülfrath, SSVg Velbert II, ASV Mettmann, ASV Wuppertal, FSV Vohwinkel, SSV Germania Wuppertal, SC Radevormwald, TV Dabringhausen, SC Ayyildiz Remscheid, SSV Bergisch Born, VfB Marathon Remscheid, FC Britannia Solingen, SV DITIB Solingen, Heisinger SV, SG Kupferdreh-Byfang.

Bezirksliga 6

BG Überruhr, DJK SF Katernberg 13/19, SC Werden-Heidhausen, Vogelheimer SV, SC Frintrop, SC Phönix, Adler Union Frintrop, TuS West 81, Tusem, BW Oberhausen, VfB Bottrop, SC 1920 Oberhausen, SpVgg Sterkrade 06/07, SV Adler Osterfeld, SV Fortuna Bottrop, SF Königshardt, Barisspor Bottrop, Arminia Klosterhardt

 

21.06.2019

Kupferdreh-Byfang und HSV wütend
Essener Klubs in zwei Bezirksligen

Die Einteilung der Fußball-Bezirksligen hat einige Gemüter erhitzt. Anders als in der Vorsaison wurden die Essener Teams auf zwei Gruppen verteilt. Neun spielen in der Gruppe 6 mit Gegnern aus Bottrop und Oberhausen. Da sind die Wege relativ kurz. Die Reaktionen der Verantwortlichen sind entsprechend positiv. „Das ist eine sehr interessante Gruppe. Sportlich, mit den drei Landesliga-Absteigern, mit sehr ambitionierten Mannschaften“, sagte Trainer Sascha Hense vom Vogelheimer SV. Dessen Kollege Sascha Fischer vom Aufsteiger DJK Katernberg 13/19 sieht es ähnlich: „Eine wirklich starke Gruppe. Es sind einige Teams dabei, die unbedingt aufsteigen wollen.“

Anders ist die Gemütslage bei Heisinger SV und SG Kupferdreh-Byfang. Beide wurden der Gruppe 2 zugeteilt, gemeinsam mit Klubs aus Wuppertal, Velbert und Solingen. Da sind die Fahrten weit. „Das ist eine Vollkatastrophe“, schäumte SG-Trainer Michael Wüsten. „Alles, was den Amateurfußball ausmacht, wird mit Füßen getreten. Dazu noch der enorme Zeitaufwand und der Kostenfaktor für die Auswärtsspiele.“ Auch HSV-Coach Oliver Vössing konnte sich kaum beruhigen. „Wir sind praktisch von der Essener Fußballwelt abgeschnitten. Der ganze Reiz der Derbys geht verloren, unattraktiv für die Zuschauer und den gesamten Verein.“

Beide monieren die fehlende Flexibilität des Verbandes: „Warum müssen alle Bezirksligen unbedingt aus jeweils 18 Mannschaften bestehen? Man könnte mit einer flexibleren Einteilung den Vereinen entgegenkommen und für mehr Gerechtigkeit sorgen“, so der Vorschlag der beiden Trainer. Einen positiven Aspekt entdeckte Vössing dann aber doch noch: „Ich denke, dass unsere Gruppe sportlich ein wenig einfacher wird.


 

26.05.2019

Bilder sagen manchmal mehr wie Worte.

Glückwunsch an alle Beteiligten die den

Aufstieg perfekt gemacht haben.

Super Saison und auf gehts in die

Bezirksligasaison 2019/2020

 

31.10.2017

Spielfotos unserer 1. Mannschaft

Seit Beginn dieser Saison wird unsere 1. Mannschaft vom Fotografen Christoph Stenzel zu ihren Spielen begleitet und fotografiert. Zu sehen sind diese Spielszenen von mittlerweile 7 Meisterschaftsspielen und dem Endspiel des Sport-Duwe-Cups im Internet unter der Adresse:

www.artofsense.de

Zu den Bildern gelangt ihr durch Klicks auf Fotos, Sport, DJK Sportfreunde Katernberg.

Ein Muss für alle Fußballinteressierten und für Fans der DJK Sportfreunde Katernberg sowieso.

Die Serie wird weiter fortgeführt und ständig um neue Fotos aktualisiert

Hier finden Sie uns

DJK Sportfreunde-Katernberg 13/19 e.V.

 

Fußball/Breitensport
Sportanlage Meerbruchstr.
45327 Essen

 

Tischtennis:

Turnhalle Grundschule

Viktoriastr. 42

45327 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach unsere Ansprechpartner an:

Webseite:

                         0160 / 5611229

 

Fußball Senioren:

0177 / 876 20 76

Fußball Jugend:

                         0152 04859435

 

Breitensport:

0201 / 30 01 24

0176 / 954 144 24

Tischtennis:

0201 / 35 56 88

Badminton:

0201 / 37 58 81

 

Email: webmaster@djk-katernberg19.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Essen-Katernberg 1919 e.V (2014-2015)