DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.
DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.

Archiv Juli/August 2015

Philip Hollweg traf 5x

Sonntag, 30. August 2015

1, 2, 3, 4, 5 …..Philip Hollweg

1. Mannschaft mit erstem Saisonsieg, 2. Mannschaft mit erster Niederlage

 

Der heutige Spieltag hatte unterschiedliche Voraussetzungen für unsere Senioren. Die 1. Mannschaft wollte ihren ersten Sieg einfahren, die 2. Mannschaft wollte den Erfolg der Vorwoche wiederholen. Die 1. Mannschaft konnte Croatia Mülheim mit 5:1 besiegen und das gesetzte Ziel erreichen. Mann des Tages war Philip Hollweg. Die 2. Mannschaft verlor mit 0:2 und verfehlte gegen einen starken Gegner das Ziel.

 

DJK Katernberg 19 – Croatia Mülheim   5 : 1 (2 : 0)

Die 1. Mannschaft legte gegen die noch punktlosen Gäste gleich los wie die Feuerwehr, aber leider stellte sich das Problem vom Mittwoch sofort wieder ein, die Chancenverwertung. So hätte man recht früh mit ein zwei Toren in Führung gehen können. Da ich selber das Spiel nicht verfolgen konnte, wurde mir berichtet, dass die Mannschaft deutlicher hätte zur Halbzeit führen müssen. Anders als am Mittwoch verspielte man heute die eigene 2:0-Führung nicht wieder, sondern baute sie aus.

Der Doppelschlag von Philip Hollweg zwischen der 29. und 32. Minute nahm dem Gegner bei den hohen Temperaturen den Wind aus den Segeln. Kurz nach dem Seitenwechsel entschieden wieder zwei schnelle Hollweg-Tore das Spiel. Der Rest war dann eigentlich den hohen Temperaturen geschuldet. In der 70. Minute erzielte Philip seinen Treffer Nummer 5 und darf als Spieler des Tages bezeichnet werden.

In der vorletzten Spielminute konnte Croatia den Anschlusstreffer erzielen.

Tolle Leistung der Mannschaft. Jetzt muss es nur noch Auswärts klappen. Nächster Gegner ist der VfB Lohberg.     

Tore: 0:1 Hollweg (29.), 2:0 Hollweg (32.), 3:0 Hollweg (47.), 4:0 Hollweg (52.), 5:0 Hollweg (70.), 5:1 (89.)

Aufstellung: Nass – Theodor, Maas (81., Tuma), Hardt, Hollweg, Basar (11., C. Rovers), Markwald (63., Hunder), M. Paulsen, Schümberg, Tönneßen, Marlinghaus  

 

DJK Katernberg 19 II – TuS Helene II  0 :  2 (0 : 0)

Die 2. Mannschaft verlor am Ende sehr unglücklich gegen die Gäste aus Altenessen. Beide Mannschaften spielten mit guten Abwehrreihen. So waren Torchancen eher Mangelware. Trainer Callenberg meinte hierzu, dass es eigentlich eher ein typisches 0:0-Spiel sei. Vor den Toren gelang nichts.

Leider kam es dann zu einer Standardsituation. Hier konnte Helene eine einzige Schwäche der 19er zu der Führung nutzen. In den letzten noch verbleibenden Minuten versuchte man zwar den Ausgleich zu erzielen, wurde dann aber in der Schlussminute ausgekontert.

Trotz der Niederlage braucht man die Köpfe nicht hängen lassen. Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg.

Tore: 0:1 (84.), 0:2 (90.)

Aufstellung: M. Klöpper – Ukras, Özkul, Huß, S. Klöpper, Iglesias Alvarez (65., Ballandies), Dietz 47., Lemke), Rodek (75., Riedel), Marchwinski, Pernberg, Liptau

F-Jugend hatte einen starken Gegner

Samstag, 29. August 2015

Jugendspiele mit drei Niederlagen

Für die Katernberger Jugend gab es heute nichts zu lachen

 

Die heutigen Spiele endeten mit drei Niederlagen für die Katernberger Jugend. Die F-Jugend reiste nach TuSEM Essen und verlor dort mit 1:13 (1:5). In Durchgang eins geriet man zwar mit bereits mit 1:5 ins Hintertreffen, jedoch hatte man zahlreiche Torchance, die mehr eigene Tore möglich machten. In Hälfte zwei verloren die Kinder etwas den Überblick.

Die E2-Jugend hatte Phönix Essen zu Gast und verlor mit 1:10. Hier muss man aber anmerken, dass unsere Jungjahrgang gegen einen Altjahrgang antreten musste. So muss man das Ergebnis etwas relativieren. Trotz der hohen Niederlage haben die Kinder aber gekämpft.

Den spannesten Kampf lieferte die E1 ab. Die Jungs empfingen den FC Stoppenberg. Es war ein sehr gutes Spiel, was aber leider mit 1:2 (0:1) verloren ging. Trainer Wilde konnte am Ende dem Team nur eins vorwerfen, die Chancenauswertung war grottenschlecht. Man erspielte sich bereits vor dem 0:1 fünf, sechs gute Chance, traf aber nicht ins Tor. Stoppenberg ging dann mit dem ersten Schuss in Führung. In der zweiten Halbzeit brachte man sich quasi durch ein Eigentor selbst in einen 0:2-Rückstand. Cem war es, der 10 Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer schaffte, aber leider vergab man auch danach wieder seine Chancen.

Donnerstag, 27.08.2015

Um 15:00 Uhr geht es für die Erste um drei Punkte

 

Nach der Niederlage vom Mittwoch würde gegen die bisher punktlosen Gäste ein Dreier sicher Ruhe bringen.

 

Um 13:00 Uhr trifft unsere 2. Mannschaft auf TuS Helene 2

 

Nach dem guten Start in die neue Saison wünscht sich Trainer Callenberg wieder ein gutes Ergebnis.

6-Punkte am Sonntag wäre schön

1. Mannschaft mit Personalsorgen - 2. Mannschaft hat alle an Board

 

Am Wochenende stehen wieder zwei Meisterschaftsspiele an der Meerbruchstraße an. Die Voraussetzungen sind aber recht unterschiedlich.

 

Die 1. Mannschaft verschenkte am vergangenen Mittwoch drei Punkte bei der DJK Vierlinden. Darüber waren sich der Gegner und wir einig. Mit Croatia Mülheim kommt nun eine Mannschaft an die Meerbruchstraße, die aus den ersten beiden Spielen noch keinen einzigen Zähler auf der Habenseite notieren konnte (1:3 gg VfB Lohberg; 0:2 gg. Vierlinden. Was nicht bedeuten soll, dass wir uns einen Sieg nicht verdienen müssen.

Leider hat Trainer Crnogaj weiter Probleme mit dem Personal. Torwart Steffen Nass kann aus privaten Gründen wohl weiter nicht ran. Zudem fehlen die Langzeitverletzten Michael Rovers, Dennis Schmitz und Eno Betrand Ebot. Am Mittwoch haben sich Patrick Markwald und Muhammed Basar Verletzungen zugezogen. Bei deren Einsatz steht noch ein Fragezeichen.

 

Die 2. Mannschaft hat derzeit solche Probleme nicht. Vielmehr muss Trainer Callenberg entscheiden, wer am Sonntag nicht im Kader der Mannschaft stehen darf.

TuS Helene kommt mit vier Spielern, die in der Vorsaison noch bei uns gespielt haben. Die werden sich besonders ins Zeug legen.  

Am vergangenen Wochenende gelang den Gästen ein 1:1-Achtungserfolg gegen den Aufstiegsfavoriten VfB Essen-Nord. Man darf also gewarnt sein.

 

Mannschaft konnte solche Chancen nicht zu Toren nutzen und braucht sich am Ende nicht über eine Niederlage wundern

 

Mittwoch, 25. August 2015

1. Mannschaft verschenkt drei Punkte in Vierlinden

Am Mittwochabend konnte ein 0:2 Führung nicht gehalten werden, weil man binnen fünf Minuten drei Gegentore kassierte

DJK Vierlinden - DJK Katernberg 19   4 : 2 (0 : 1)

Am Mittwochabend trat unsere 1. Mannschaft zu einem Meisterschaftsspiel bei der DJK Vierlinden an. Die Reise zu dem Spielort, der in einem sehr guten Zustand war, war zwar etwas lang, dafür aber auch sehenswert. Trainer Crnogaj hatte trotz einiger Personalprobleme heute vor, den ersten Dreier zu holen. Vierlinden kam mit der Empfehlung von sechs Toren und 4 Punkten aus den ersten beiden Spielen auf das Feld.

Dass unsere Mannschaft das Spiel am Ende verlor, das muss man sich selber zuschreiben. Die Zuschauer auf beiden Seiten, mit denen wir uns nach dem Spiel sehr freundschaftlich unterhielten waren sich einig. Die 19er Mannschaft hätte zur Pause mit drei, vier Toren führen müssen. Tja, das passierte nicht und die Gastgeber blieben im Spiel.

19 legte los wie die Feuerwehr und hatte bereits in der zweiten Minute eine 100%-tige Chance. Eine Freistoßflanke von der rechten Seite des Mittelfelds geschlagen, gelangte nicht nur in den 16er, sondern auch auf dem Fuß eines völlig freien Katernbergers. Der schoss den Ball aber aus sechs Metern aus zentraler Position über das Tor.

Nur drei Minuten später konnten die 19er die etwas schlecht disponierte Abwehr der Gastgeber erneut überlaufen. Christian Rovers spielte im 16er den Torwart aus, schoss aber einen Abwehrspieler auf der Torlinie an. Die Gastgeber konnten nur reagieren und fanden in der ersten Halbzeit kein Mittel. Das Rezept war immer gleich. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte sollte bei den schnellen Stürmern landen. Dies gelang eigentlich nie. Für eine gute Mannschaft einfach zu verteidigen.

In der 18. Minute gelang endlich die mehr als verdiente Führung. Aber es bedurfte schon eines Nachschusses von Christian Rovers, weil Philip Hollweg völlig freistehend zunächst am Keeper scheiterte. Leider schied in der 32. Minute Muhammed Basar mit einer Zerrung aus. Das beeinträchtigte zwar unser Spiel, kann aber keine Entschuldigung sein. Christian Rovers durfte nämlich in der 42. Minute wieder frei vor dem Torhüter erscheinen, schoss aber den Torhüter an.

Wie beschrieben, Riesenchancen aber nur ein Tor statt drei oder vier.

Die Gastgeber gingen die 2. Halbzeit mit mehr Mut an. Sie hatten nun mehr Aktionen in unserer Hälfte, erspielten sich aber keine Abschlüsse. Mitten in diese Phase gab es einen schönen Konter der 19er. Philip Hollweg nutzte aus einer klaren Abseitsposition die Chance für sein Tor. Ein 2:0 auf fremden Platz sollte doch reichen. Vor allem bei den Chancen. Doch es kam anders. Aus einem nicht zu erklärenden Grund – so ist Fußball manchmal – kassierten wir zwischen der 59. und 63. Minute drei Gegentore. Das war unglaublich. Ausgerechnet mit dem Stilmittel langer Ball in die Spitze wurde in der 59. Minute unsere Abwehr ausgehebelt. Nur zwei Minuten später, man glaubt es nicht, kassiert man auf die gleiche Weise den Ausgleichstreffer. Und es kam noch schlimmer. Vierlinden nutzte die Verwirrung unserer Mannschaft und holte erneut zwei Minuten später einen berechtigten Foulelfmeter heraus. Den nutzten die Gastgeber natürlich.

Löblich war, dass unsere Mannschaft nicht aufgab und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Eine nennenswerte Chance hierzu gab es aber in den letzten 25 Minuten nicht. Im Gegenteil, in der 85. Minute ließ man sich klassisch auskontern und kassierte das 4:2.   

Am Ende darf man feststellen, dass man trotz einiger Probleme bei der Aufstellung, mehr hätte erreichen können, wenn nicht müssen.

Die Fotod vom Spiel werden erst morgen eingestellt.

 

Tore: 0:1 C. Rovers (18.), 0:2 Hollweg (54.), 1:2 (59.), 2:2 (61.), 3:2 (63., Foulelfmeter), 4:2 (85.)

Aufstellung: Rabushaj – Theodor, Maas, Hardt, Hollweg, Basar (32., Marlinghaus), Markwald, M. Paulsen, C. Rovers, Schümberg, Tönneßen   

Montag, 24.08.2015

Trainer Callenberg sagte zum Spiel folgendes:

 „Bin mit dem Spiel mehr als zufrieden! Mehr Freude bereitet mir aber die Leidenschaft welche die Jungs heute an den Tag gelegt haben! Durch ihren Siegeswillen haben sie sich selbst verdient heute zu gewonnen zu haben. Man kann stolz sein. Und dafür dass die Mannschaft sich auf die Schnelle zusammenfinden musste, stand heute bereits eine Einheit auf dem Platz. Nächste Woche gegen Helene wollen wir zeigen, dass das heute kein Zufall war, sondern durch harte Arbeit verdient!“   

Spieltag: 23.08.2015

Sonntag, 23. August 2015

4 Punkte bei der Heimpremiere

1. Mannschaft mit einem 1:1 und 2. Mannschaft mit 3:1-Sieg

Der 2. Spieltag lief heute gar nicht schlecht für die Katernberger Senioren. Von den 6 möglichen Punkten konnten immerhin 4 an der Meerbruchstraße behalten werden. Die 1. Mannschaft gewann nach der Auftaktniederlage ihren ersten Punkt, die 2. Mannschaft, deren erstes Spiel am vergangenen Wochenende ausgefallen war, konnte nach guter Leistung gewinnen.

 

DJK Katernberg 19 – Sportfreunde Hamborn 07   1 : 1 (0 : 0)

Unsere 1. Mannschaft empfing mit Hamborn 07 eine Mannschaft mit großer Vergangenheit. Und in dieser Saison wollen die Duisburger, trainiert von Ex-Profi Dietmar Schacht, wieder an alte Erfolge anknüpfen und den Weg in die Landesliga finden. Aber wie man unter der Woche lesen konnte, hatte der Trainer bereits vor unserer Mannschaft gewarnt.

Trainer Crnogaj hatte vor dem Spiel größere Sorgen. Torwart Steffen Nass fehlte aus persönlichen Gründen; Patrick Markwald und Marvin Paulsen schieden aus gesundheitlichen Gründen aus. Dies bedeutete, dass die gesamte Verteidigung fehlte. Eno Betrand Ebot und Michael Rovers fehlen ja schon länger. Ich kann es aber schon vorwegnehmen. Die Sorgen des Trainers waren am Ende unbegründet.

Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Die Katernberger Defensive machte so gut wie keinen Fehler. Von den Mängeln der Vorwoche war nichts zu sehen. Die Hamborner standen dem aber in nichts nach. Auch hier stand die Abwehr sicher. Wenn man überhaupt von Torschüssen sprechen möchte, dann kann man hier nur von Fernschüssen sprechen. Die machten den Torhütern aber keine Probleme. Zumeist gingen diese auch weit am Tor vorbei. Beide Mannschaften neutralisierten sich. Das 0:0 zur Pause ging völlig in Ordnung.

Die 2. Halbzeit war wie der erste Durchgang etwas ereignisreicher. Es gab zwar weiter kaum Torchancen, aber 2 Tore. Die Hamborner gingen in der 64. Minute in Führung. Der Treffer beruhte allerdings auf einen Fehlpass aus unserer Abwehr heraus. Ein auf der rechten Abwehrseite gewonnenen Ball wurde leider von Yannik Schümberg so in die Mitte gepasst, dass dieser bei den Gästen landete. Die reagierten schnell, brachten eine harte Flanke vor unser Tor und erzielten, wenn auch glücklich die Führung.

In der 74. Minute konnten die Katernberger mit ihrer Torchance den Ausgleich erzielen. Nach einem sehr guten Steilpass auf Jan Hardt konnte dieser den Ball von der Torauslinie noch vor den Kasten der Gäste bringen. Ein Hamborner wollte für seinen geschlagenen Torhüter noch retten, legte den Ball aber vor die Füße von Philip Hollweg. Der brauchte den Ball nur noch aus zwei Metern ins Tor schießen.

Im Gegenzug hatten die Gäste dann ihre zweite und letzte Torchance im Spiel. Noch voll der Freude über den Ausgleich passte man einen Moment nicht auf und so musste ein 19er den Ball für unseren Torhüter von der Linie holen. Das war es eigentlich vom Spiel. Nennenswert ist noch eine Szene aus der Nachspielzeit. Im Rahmen eines Konters drang Muhammed Basar mit dem Ball am Fuß in den 16er ein, wurde gefoult, ließ sich aber nicht fallen und vertändelte den Ball. Hätte er sich fallen gelassen, so der Schiedsrichter, hätte er Elfmeter gegeben.   

 

Tore: 0:1 (64.), 1:1 Hollweg (74.)

Aufstellung: Rabushaj – Theodor, Maas, Hardt, Hollweg, Basar, Hunder, Özkul (46., Marlinghaus), C. Rovers (86., P. Paulsen), Schümberg, Tönneßen   

 

DJK Katernberg 19 II  - DJK JuSpo Altenessen I   3 : 1 (1 : 0)

Trainer Callenberg konnte heute im Unterschied zu der 1. Mannschaft aus den vollem schöpfen. Es fehlte eigentlich nur Torwart Omeirat. Die Gäste kamen mit einer 0:6-Niederlage im Koffer an die Meerbruchstraße, hatten sich diese aber bei einem der Favoriten VfB Essen-Nord eingefangen.

Das Spiel zeigte aber schnell, dass das 0:6 nicht nur eine eintägliche Unpässlichkeit war. Unsere Mannschaft konnte sich nämlich gegen die Altenessener schnell ein paar Chancen herausspielen. Einziges Manko war, dass man diese einfach nicht nutzte. Das 1:0 durch Tim Liptau in der 21. Minute hätte auch schon das dritte Tor sein können.

Wie es so nach einer Führung ist, ließ man etwas nach und die Gäste kamen auf. Die Quittung erhielt man in der 38. Minute mit dem Ausgleichstreffer. Bis zur Pause kam man dann einfach nicht mehr so richtig ins Spiel.

Der zweite Durchgang sah wieder eine konzentrierte Zweite. Die erspielte sich nun wieder Torchancen und kontrollierte das Spiel. Auf die erneute Führung musste man aber bis zur 72. Minute warten. Wieder war der Torschütze Tim Liptau. Altenessen versuchte zwar zurück ins Spiel zu kommen, kassierte nach einer Ecke in der 83. Minute aber den entscheidenden Treffer durch Alexander Huß.    

Glückwunsch an die 2. Mannschaft für den Sieg und Trainer Callenberg, der seinen ersten Sieg als Trainer in der Kreisliga B feierte.

 

Tore: 1:0 Liptau (21.), 1:1 (38.), 2:1 Liptau (72.), 3:1 Huß (83.)

Aufstellung: M. Klöpper – Riedel (65., Huß), Ukras, Ballandies, S. Klöpper, Iglesias Alvarez, Lemke (46., Dietz), Rodek, Senol (88., Winkels), Pernberg, Liptau

F-Jugend (gelb) war in der 1. Halbzeit eigentlich gut

 

Ergebnisse Jugend:

 

F-Jgd - BV Rentfort

1 : 5 (0 : 2)

 

E1-Jgd. - Union Velbert

3 : 7 (1 : 4)

 

E2-Jgd. - Adler Feldmark

2 : 2 (0 : 2)

 

Can hatte keine Mühe mit den älteren Gegnern
E1-Jugend (orange) konnte solche Chance nur selten nutzen

Samstag, 22. August 2015

Heimpremiere der Jugendmannschaften

Saisonbeginn jetzt auch für die Mannschaften der Jugend

Die Jugendmannschaften starteten am Samstag wieder in das Spieljahr 2015/2016. Dabei taten sich alle Mannschaften schwer und konnten auch nicht gewinnen.

Die F-Jugend verlor daheim gegen den BV Rentfort mit 1:5. Die Niederlage war eigentlich unnötig, da die Mannschaft gerade in der ersten Halbzeit reihenweise beste Möglichkeiten ausließ. Es fehlte einfach das Schussglück. Eine deutlich Führung statt ein 0:2 Rückstand zur Halbzeit war drin. In der 2. Halbzeit verschlief man etwas den Anfang und kassierte zwei schelle Tor. Danach war man wieder wach und knüpfte an die erste Hälfte an. Ein Tor gelang dann doch noch. Samet war der glückliche Torschütze.

Die E1-Jugend bekam es mit Union Velbert zu tun. Nach der schnellen 1:0-Führung durch Ali machte das Team dann zu viele taktische Fehler. In der Konsequenz lag man dann zur Pause mit 1:4 hinten.

Die Pausenansprache zeigte in der zweiten Hälfte Wirkung. Die Mannschaft spielte in der Defensive nun etwas besser und passte vor allem auf. Eine Folge war das 2:4 durch Koray. Nun drückte die Mannschaft und war nahe am Anschlusstreffer. Leider ließ man sich dann auskontern und statt 3:4 stand es plötzlich 2:5. Danach macht man wieder die Fehler der ersten Hälfte und kassierte noch zwei unnötige Gegentore. Schön war, dass man trotzdem nicht aufgab und durch Cem noch das 3:7 erzielen konnte. Da bleibt noch viel zu tun.

Die E2 spielte gegen Adler Feldmark. Auch hier sah man ein gutes Spiel, jedoch mit einem besseren Verlauf für die 19er. Die neue Mannschaft musste sich allerdings erst finden und lag zur Halbzeit mit 0:2 hinten. Im 2. Durchgang wurde es viel besser und man konnte nicht nur den Anschlusstreffer, sondern auch den Ausgleichstreffer erzielen. Zum Ende hin hatten beide Mannschaften den Siegestreffer auf dem Fuß.     

Sonntag, 16. August 2015

1. Mannschaft verschenkt Punkte zum Saisonstart

DJK VfB Frohnhausen – DJK Katernberg 19  4 : 3 (3 : 1)

Unsere 1. Mannschaft verlor ihr Auftaktspiel beim VfB Frohnhausen bei miesem Wetter mit 4:3. Entscheidend für die Niederlage war heute die schwache Defensivleistung. Trainer und Zuschauer waren sich am Ende einig, die Mannschaft hat die Gegentore einfach verschenkt.

Beide Mannschaften waren schnell im Spiel. Bei den 19er schien es aber so, dass sie mit den schwierigen Platzbedingungen etwas Probleme hatten. So kam der eine oder andere Kurzpass nicht so, wie er gewohnt kommt. Frohnhausen – als Favorit ins Spiel gegangen, spielte etwas besser und fand schneller den Weg an unseren 16er. Zu Torchancen kamen sie aber auch nicht. Ein Abwehrfehler in der 14. Minute verhalf den Gastgebern zum 1:0. Nach einer Eckballflanke kommt es vor unserem Tor zu einem Gewühl. Unsere Spieler kommen dabei zwar an den Ball, hauen den aber nicht aus der Gefahrenzone, sondern versuchen es spielerisch zu lösen. Böser Fehler, wie sich wenige Sekunden später rausstellte.

Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken. In der 22. Minute gelang dann nach einem schönen Angriff über Yannik Schümberg, der Christian Rovers vor dem Tor bediente, der Ausgleichstreffer. Frohnhausen antwortete mit mehr Druck. Leider konnten sie unsere Mannschaft in der 30. Minute auf der linken Seite ausspielen und den Ball so scharf vor das Tor bringen, dass unser Torhüter gegen den Frohnhauser Stürmer zu spät kam. So führten die Gastgeber wieder mit 2:1.

In der 40. Minute kommt es dann zu einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Nach einem herrlichen Pass war Christian Rovers allein auf dem Weg zum Tor der Gastgeber. Kurz vor dem 16er wurde er von seinem Gegenspieler von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter lies weiterlaufen. Unabhängig ob es zu einem Tor gekommen wäre, war es eine Notbremse. Die richtige Folge wäre die Rote Karte gewesen. Wer das Spiel gesehen hat, wird mir zustimmen, dass diese Karte den Spielverlauf beeinflusst hätte. Statt einem möglichen 2:2 kassiert das Team mit dem Halbzeitpfiff das 3:1. Einen Treffer, den man leider unserem Torhüter zurechnen muss.

In der Halbzeitpause fand Trainer Crnogaj wohl die richtigen Worte, denn sein Team gab nicht auf und kämpfte um den Anschlusstreffer. Ein sehr guter Konter über Christian Rovers, der den Torschützen Philip Hollweg bediente, brachte den Anschlusstreffer in der 53. Minute. Die Freunde über das Tor wehrte noch, als ein harmloser Ball in Richtung unseres 16er aus der Hälfte der Frohnhauser geflogen kam. Dummerweise gehen gleich zwei 19er zu dem Ball, behindern sich gegenseitig und lassen das Leder passieren. Der Frohnhauser Spieler bedankte sich und schob zum 4:2 ein. So einfach kann man sich alles wieder kaputt machen.

Trotz der Nackenschläge, die man sich heute selber verpasste, gab man nicht auf. Den Lohn gab es in der 65. Minute. Ein auf Yannik Schümberg abgelegter Freistoß brachte uns das 4:3. Yannik traf den Ball aus 20m so gut, dass dieser auf den nassen Boden zu schnell für den Torhüter der Gastgeber war.

19 machte nun das Spiel und Frohnhausen versuchte es mit Konterspiel. Trotz der vielen guten Angriffe konnten sich die 19er aber kein weiteres Tor erzielen. Gerade bei den guten Distanzschüssen bekamen die Gastgeber immer wieder einen Fuß zwischen Ball und Torlinie.

Am Ende waren es heute zu viele Fehler in der Defensive, die einen Punkt verhinderten.     

 

Tore: 1:0 (14.), 1:1 C. Rovers (22.), 2:1 (30.), 3:1 (45.), 3:2 Hollweg (53.), 4:2 (54.), 4:3 Schümberg (65.)

Aufstellung: Nass – Hardt, Maas, Paulsen, Markwald (46., Marlinghaus), Özkul, Theodor, Hollweg, C. Rovers (85., Hunder), Basar, Schümberg

19 (orange) konnte sich niccht vor dem Tor durchsetzen

Samstag, 15. August 2015

E1-Junioren hatten heute kein Glück

Auftaktturnier ohne Siege

Unsere E1-Jugend eröffnete heute mit einer Turnierteilnahme bei Hansa Scholven die Saison 2015/2016. Leider wurden nach dem Turnier auch die beiden Trainer der Mannschaft verabschiedet. Diese treten in der nächsten Wochen ihre Ausbildungen in Aachen an und können daher nicht mehr in dieser Funktion für die 19er tätig sein. An dieser Stelle nochmals vielen Dank und alles Gute für die Zukunft.

Ohne drei Mitspieler konnte die Mannschaft heute leider nicht so glänzen. Der eine oder andere wurde im Spiel halt vermisst. Das Auftaktspiel von vier Begegnungen endete gegen den VfB 08 Oberhausen mit 0:0. Auch im nächsten Spiel gegen Eintracht Gelsenkirchen musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. 1:1 hieß es am Ende, weil der Gegner mit dem Schlusspfiff den Ausgleichstreffer erzielte.

Nach den zwei Unentschieden musste das nächste Spiel gegen den SSV Buer gewonnen werden. Chancen für einen Sieg hatte man ausreichend. Leider nutzte der Gegner einen einzigen Fehler der 19er zum „Goldenen Tor“ der Spiels. So war man vor dem letzten Spiel bereits aus dem Turnier ausgeschieden. So fehlte im letzten Spiel, das mit 0:2 verloren wurde, etwas die Motivation.

Ab Dienstag übernimmt Jörg Wilde die Mannschaft, da kein neuer Trainer gefunden werden konnte.

Donnerstag, 13.08.2015

3. Mannschaft abgemeldet

Spielbetrieb kann nicht gewährleistet werden

 

Die Dritte wurde heute von der sportlichen Leitung vom Meisterschaftssbetrieb zurückgezogen. Der Verein kann aufgrund der Spielerzahl nicht gewährleisten, dass ein ordentlicher Spielbetrieb durchgeführt wird.

Mittwoch, 12.08.2015

 

1. Mannschaft startet um 11:00 Uhr an der Raumerstraße

 

Punktgewinn beim Favoriten wäre gut.

 

Die 2. Mannschaft tritt um 13:00 Uhr am Föhrenweg an

 

 

Um 13:00 Uhr startet die 3. Mannschaft an der Pellmannstraße

Meisterschaft startet am Sonntag

Kein einfacher Saisonbeginn für die 19er Seniorenmannschaften

Für 19er-Senioren beginnen am Sonntag die Meisterschaftsrunden. Dabei gehen alle Mannschaften mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die ersten Spiele.

Die 1. Mannschaft bekommt es wie in der vergangenen Saison gleich im ersten Spiel mit einem der selbsternannten Meisterschaftsfavoriten zu tun. Die Elf von Trainer Crnogaj muss gleich mal beim VfB Frohnhausen antreten. Die Frohnhauser werden sich sicher für die 2:3 Niederlage im Rückrundenspiel revanchieren wollen. Diese Niederlage war in der vergangenen Saison maßgeblich für den späteren Nichtaufstieg der Frohnhauser. Allerdings zeigten wir auch, dass wir mit einem solchen Gegner gut umgehen können.

Trainer Crnogaj muss leider einige Ausfälle verkraften. So sind die Spieler Michael Rovers, Eno Betrand Ebot und Pierre Paulsen verletzt. Jakub Tuma und Volkan Aydin befinden sich noch im Urlaub. Im Gegensatz zum Pokalspiel stehen Patrick Zick, Sven Tönneßen und Niklas Hunder wieder zur Verfügung.

Wir hoffen auf einen guten Saisonstart mit mindestens einen Punkt aus Frohnhausen.

Die 2. Mannschaft wird mit einer fast neu zusammengestellten Mannschaft gegen den SuS Haarzopf 3 antreten. Trainer Stefan Rodek hat somit keine einfache Aufgabe am Föhrenweg. Bange machen gilt aber nicht. Wir werden sehen mit welchen Spielern in Haarzopf angetreten wird.

Die 3. Mannschaft hat am Sonntag ein ähnliches Problem wie die 2. Mannschaft. Aufgrund der vielen Abmeldungen bei der 2. Mannschaft zum Ende der Saison 2014/15 wurden viele Spieler zur Zweiten abgegeben. Trainer Callenberg hat also auch hier keine einfache Aufgabe. Man darf also auch hier gespannt sein.    

Sonntag, 09.08.2015

Kreispokal: 1. Mannschaft zieht in Runde 2 ein

Philip Hollweg erzielt alle drei Tore

Türkiyemspor Essen – DJK Katernberg 19    0 : 3 (0 : 0)

Die 1. Mannschaft erreicht nach einem mühevollen Spiel die nächste Runde im Kreispokal. Die Crnogaj-Elf ließ vor allem in der 1. Halbzeit viele Chancen aus und macht sich das Leben selber schwer.

Alle Infos unter Berichte Fußball.

Alle Teilnehmer hatten einen schönen Nachmittag

Dienstag, 11.08.2015

Fotos vom 19er-Cup online

 

Heute habe ich die Fotos vom 19er-Cup erhalten. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten und habe diese online gestellt.

 

Ihr findet die Bilder unter Berichte Fußball. Ein Dank geht an Horst Winkel, der den ganzen Nachmittag mit seiner Kamera begleitet hat.

Donnerstag, 16. Juli 2015

Fußballkreis Essen kurz vor einer Reform?

Zusammenschluss der Kreise 12 und 13 ab Saison 2016/17 geplant

(Quelle: WAZ vom 16.07.2015)

Vielerorts hört man auf den Sportplätzen der Stadt von einem möglichen Zusammenschluss der beiden Essener Fußballkreise. Dieser Zusammenschluss, der noch von der Zustimmung des Verbandes abhängig ist, soll dann zur Saison 2016/17 umgesetzt werden.

Auf der Ebene der Senioren sollen aber zunächst die Gruppenstrukturen erhalten bleiben. Was letztendlich bedeutet, dass hier nur die Führungsebene – sprich die Kreisvorstände – zusammengeführt werden. In der weiteren Zukunft wird man dann sehen, ob es auch Auswirkungen auf die Strukturen der Kreisligen A bis C gibt.

Im Jugendbereich soll es im Gegensatz zum Seniorenbereich zu Ligazusammenlegungen kommen. Angedacht ist, dass es ab 2016/17 nur noch eine Kreisleitungsklasse je Altersklasse gibt. Dies dürfte insbesondere bei den A- und B-Jugendlichen sehr positiv ankommen, da hier die Anzahl der Mannschaften in den Kreisen 12 und 13 verhältnismäßig gering ist.

Wir dürfen also gespannt sein, was in den kommenden Spielzeiten so alles geplant wird.   

Dienstag, 14.07.2015

1:1 bei 30 Grad

Eintracht Erle – DJK Alte Herren 2  1 : 1 (1 : 1)

Bericht von Dirk Golomb

 

Die 2. AH Mannschaft traf am vergangenen Samstag in Gelsenkirchen auf Eintracht Erle. Trotz der Sommerpause fanden sich eine ausreichende Anzahl von Spielern, die zu einem Freundschaftsspiel antreten wollten. Allerdings war das Spiel bei einer Temperatur um die 30 Grad nicht gerade einfach.

Trotz dieser Temperaturen zeigten beide Mannschaften ein gutes Fußballspiel. In der ersten Halbzeit hatten die Erler zwar mehr Ballbesitz, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Ab der 20 Minute begannen wir das Spiel zu kontrollieren. Nach einer Ecke konnten die 19er dann auch mit 1:0 in Führung gehen. Diese Führung hatte man sich zwischenzeitlich verdient.

Noch vor der Pause gelang den Erlern der Ausgleichstreffer. Unserem Torwart missglückte der Torabschlag, der viel zu kurz war. Die Erler fingen den Ball ab und brachten ihn auf einem Mitspieler, der sich aus meiner Sicht im Abseits befand. Der Schiedsrichter war anderer Meinung und so konnte der besagte Spieler das 1:1 erzielen.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Chance auf beiden Seiten, aber kein weiteres Tor. Die größte Chance für die 19er hatte Frank Elze mit einem Schuss aus 20m, der knapp am Pfosten des Tores vorbeiflog. Im Gegenzug verhinderte Torwart Dirk Golomb den Führungstreffer der Erler. Den Schuss auf das lange Eck des Tores konnte Dirk mit einer Glanzparade noch von der Torlinie fischen.

Zum Ende hin hatten die 19er dann doch noch ein wenig Glück. Die nachlassenden Kräfte ermöglichten den Erlern noch ein paar Torschüsse. Doch unser Schnapper ließ keinen mehr rein. So blieb es bei einem Unentschieden.      

Andre Schlieper
Marcel Schäfer

Sonntag, 5.07.15

Die letzten Abgänge

Der Abmeldestichtag ist vorüber und diese drei Herren haben sich noch abgemeldet.

Peter Wefers

Hier finden Sie uns

DJK Sportfreunde-Katernberg 13/19 e.V.

 

Fußball/Breitensport
Sportanlage Meerbruchstr.
45327 Essen

 

Tischtennis:

Turnhalle Grundschule

Viktoriastr. 42

45327 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach unsere Ansprechpartner an:

Webseite:

                         0160 / 5611229

 

Fußball Senioren:

0177 / 876 20 76

Fußball Jugend:

                         0152 04859435

 

Breitensport:

0201 / 30 01 24

0176 / 954 144 24

Tischtennis:

0201 / 35 56 88

Badminton:

0201 / 37 58 81

 

Email: webmaster@djk-katernberg19.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Essen-Katernberg 1919 e.V (2014-2015)