DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.
DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.

Archiv News Juni 2015

Eric Lissouck
Stefan Meyer
Selcuk Kovan
Kevin Rasche

Dienstag, 30.06.2015

Noch ein paar Abgänge bei den Senioren

Hier noch einige Spieler, die den Verein verlassen

 

Noch ist der Stichtag 30.06.2015 nicht ganz abgelaufen und der eine oder andere nimmt noch ein Angebot eines anderen Vereins an. So werden uns nachfolgende Spieler ebenfalls verlassen:

Von der 1. Mannschaft: Eric Lissouck, Elie Komavo und Emrah Turhal.

Von der 2. Mannschaft: Deniz Caliskan, Selcuk Kovan, Stefan Meyer und Andreas Rößler.

Von der 3. Mannschaft: Kevin Rasche.

 

Wir wünschen allen Spielern viel Erfolg bei ihren neuen Vereinen und danken für die Mitwirkung bei uns.

Emrah Turhal
Deniz Caliskan
Elie Komavo

Dienstag, 23. Juni 2015

Thomas Wienroth geht

Co-Trainer der 1. Mannschaft verlässt den Verein

 

Mit Thomas Wienroth verlässt der Spieler und Co-Trainer der 1. Mannschaft den Verein. Der mittlerweile 45 jährige Spieler wechselt nach Herne und wird zukünftig für die dortige Westfalia spielen.

Der Vorstand bedankt sich bei Thomas Wienroth für seine Tätigkeit als Spieler und Co-Trainer. Es war eine erfolgreiche Zeit, an die man sich gerne erinnern wird.

Dienstag, 23. Juni 2015

Christian Maas wird Co-Trainer

Trainer Crnogaj bekommt neue Unterstützung

 

Christian Maas ist zum neuen Co-Trainer der 1. Mannschaft befördert worden. Er übernimmt damit die Aufgaben des ausgeschiedenen Thomas Wienroth. Die Entscheidung Christian dieses Amt zu übertragen fiel nicht schwer. Es handelt sich hierbei um einen gestandenen Spieler der Katernberger, der seit Sommer 2006 in unserem Verein spielt. Christian kennt Trainer und Team mit allen positiven und negativen Macken sehr genau. Dies wird ihm in dieser Aufgabe sehr gut helfen. Zudem sind seine eigene sportliche Ausbildung und seine Ideen eine sehr gute Ergänzung zum bisherigen Trainingsbetrieb.

Der Vorstand wünscht Christian viel Glück in dieser neuen zusätzlichen Aufgabe.

Patrick Balk
Erhan Korkut
Hüseyin Colak

Freitag, 18. Juni 2015

Diese Spieler haben den Verein verlassen

Erste Abgänge stehen fest

 

Wie am Ende einer jeden Saison wechselt ein Teil des fußballerischen Personals der Seniorenmannschaften den Verein. Hier die bisherigen Abgänge der 19er.

Die 1.Mannschaften verlassen Deniz Cagimda und Hüseyin Colak. Aus der 2. Mannschaft verabschieden sich die Spieler Dominik Issel, Timo Lemmer, Patrick Balk und Erhan Korkut.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Spielern für ihre Leistungen im Verein und wünscht allen viel Glück bei der neuen Aufgabe.

 

Deniz Cagimda
Timo Lemmer
Dominik Issel

Donnerstag, 18. Juni 2015

Rückblick auf eine erfolgreiche Bezirksligasaison

Abstieg nicht nur mit Glück verhindert

 

Nachdem sich jetzt alle Aufregungen um den Abstiegskampf gelegt haben, die Spieler sich in der Sommerpause befinden, kann man einen Rückblick auf die vergangene Saison in der Bezirksliga wagen.

Als knapp vor einem Jahr der Aufstieg nach drei Versuchen endlich geklappt hatte, stand man vor einer nicht ganz einfachen Aufgabe in der Bezirksliga. Der Verband gab nämlich bekannt, dass von den 17 Mannschaften dieser Gruppe gleich 6 den Weg in die Kreisligen antreten müssen. Das bedeutete, dass das eigentliche hintere Mittelfeld absteigen muss. Eine sehr schwierige Aufgabe für einen Neuling, der sich in der Liga erst zurechtfinden muss. Wie auch immer, Platz 11 war nun der erste Nichtabstiegsplatz. Eine nicht so leichte Aufgabe für die meisten Mannschaften, den fast bis zum Ende der Saison kämpften alle Teams bis Platz 6 um den Klassenerhalt. Erst wo es in Richtung Zielgerade ging, konnte sich der eine oder andere durch manchmal seltsam anmutende Ergebnisse retten.

Der erste Schritt in die Liga war schwer, man musste gleich mal gegen den Favoriten und späteren Aufsteiger TuS Essen-West ran. Da gab es zu Beginn gleich mal eine 0:3 Niederlage. Gegen die Westler kassierte man auf die höchste Saisonniederlage mit einem glatten 0:5 im Rückspiel. Zwar konnte danach das Spiel gegen SuS Haarzopf gewonnen werden, aber das Team fand nicht so richtig in die Spur. Vor allem die Heimspiele konnten nicht gewonnen werden. So verlor man die ersten Heimspiele allesamt. Erst mit dem fünften Heimspiel (1:0 gegen Fortuna Bottrop) konnte man die ersten Punkte daheim einfahren. Am Ende Hinrunde waren es dann 2 Heimsiege und ein Remie. Zum Glück war die Auswärtsbilanz deutlich besser In der Fremde schaffte man nämlich 11 Punkte. Dies brachte uns am Ende der Rückrunde den 9. Tabellenplatz ein. Darauf konnte man sich aber nicht ausruhen, denn der Abstiegsplatz war nur 3 Punkte entfernt.

Der Rückrundenstart sorgte zunächst mal für lange Gesichter. Es gab drei Niederlagen in Folge (0:5 TuS E-West, 0:2 SuS Haarzopf, 2:3 BW Mintard). Abteilungsleiter Klaus Marcinczyk sprach nach der Niederlage gegen Haarzopf sogar vom Tiefpunkt. Die Mannschaft wirkte verunsichert, denn zusammen mit dem Ende der Hinrunde verlor man 5 mal in Folge. Doch nach der Niederlage gegen Blau-Weiß Mintard löste sich der Knoten bei den 19ern wieder. Man konnte eine Serie mit 6 ungeschlagenen Spielen starten. Ärgerlich waren dabei nur die drei Unentschieden, weil man hier mit etwas mehr Abschlussglück auch Siege hätte einfahren können. So führte man beispielsweise gegen Kray lange mit 1:0 und hatte mehrfach die 100%-tige zum 2:0 auf dem Fuß, kassierte stattdessen aber in der 88. Minute noch den Ausgleich. Naja der Sturm, dieses Saison wieder nicht unsere Stärke. Dazu später aber noch ein paar Worte. Am 31. Spieltag hatte man gegen DJK Adler-Union Frintrop, die vier Spieltage vor den Ende vier Punkte hinter uns lagen, ein kleines Endspiel. Mit einem Sieg hätte man den Klassenerhalt feiern können. Man verlor aber mit 4:3 und so blieb es weiter spannend. Ausgerecht gegen Frintrop, wogegen man in der Hinrunde noch einen 7:2 Kantersieg feierte. Das war zugleich der höchste 19er Sieg. Am vorletzten Spieltag kam es dann zu dem Schlüsselspiel. Der spätere überraschende Absteiger Phönix Essen konnte auf dessen Platz mit 1:2 besiegt werden. Das war nur zu 95% der Klassenerhalt, denn bei einer Niederlage im letzten Spiel hätte und Adler-Union theoretisch mit einem Sieg im Bereich von 25:0 noch einholen können. Doch zu dieser Rechnung sollte es nicht kommen, da wir und mit einem 2:2 aus der Saison verabschiedet haben.

Insgesamt darf man trotz einer langen Phase von sieglosen Spielen von einer guten Saison sprechen. Unsere Mannschaft ist nicht nur per Zufall in der Klasse geblieben. Die Leistung reichte dazu aus. Und es wäre sogar ein besserer Platz drin gewesen. Die Mannschaft hat sich hin und wieder das Leben schwer gemacht. Unsere Defensivarbeit war schon mal Bezirksligatauglich. Mit 51 Gegentoren stellt man die fünftbeste Abwehr. Nur TuS Essen-West und der VfB Frohnhausen sind hier mit 37 bzw. 38 Gegentoren deutlich besser. So gut wie die Defensive war, so schlecht war die Offensive. Mit nur 46 Toren belegt man den 14. Platz von 16 Teams. Hier nutzte man einfach seine Chance nicht. Die waren aber leider reichlich vorhanden. Hier waren sich Trainer und Mannschaft einig, da hat man einiges an Punkten verschenkt. Gemessen an den Unentschieden und knappen Niederlagen kann man da von 8 bis 10 Punkten sprechen. Hier gilt es in der nächsten Saison wieder dran zu arbeiten.

Bester Torschütze der 19er in der Bezirksliga war Muhammed Basar mit 11 Treffern. Ihm folgenden mit jeweils 8 Treffern Yannik Schümberg und Christian Rovers.  

Montag, 15.06.2015

Bittere Heimniederlage der 2 AH. gegen VFB Frohnhausen

DJK AH 2 – VfB Frohnhausen   1 : 3 (0 : 1)

Bericht von Manfred Müller

 

Die 2. AH Mannschaft verlor am Samstag ihr Heimspiel gegen den VFB Frohnhausen mit 1:3.In der Anfangsphase des Spiels versuchte unsere Mannschaft mit einigen gut vorgetragenen Angriffen das erste Tor der Partie zu erzielen, dieses gelang leider nicht trotz einiger guten Tormöglichkeiten. Nach ca. zwanzig Spielminuten übernahm der VFB die Partie und trug ein sehr druckvolles Spiel nach vorne  vor.

Unser guter Torwart Dirk Golomb musste mehrmals sein ganzes Können unter Beweis stellen um einen Rückstand zu verhindern. Kurz vor der Halbzeit gelang den VFB durch einen verwandelten Elfmeter dann doch noch die verdiente Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit gelang unserer Mannschaft direkt nach Wiederanpfiff der Ausgleichstreffer durch ein Traumtor von Uwe Manske der den Ball vom linken Strafraumeck, über den Torwart des VFB` s, ins rechte Lattenkreuz zirkelte. Das Spiel war wieder offen, aber leider ließ unsere Mannschaft die Laufarbeit vermissen die nötig gewesen wäre um dieses Spiel noch Siegreich zu gestalten. Lag es an den hohen Temperaturen oder waren unsere Spieler einfach zu früh an Ihrer Leistungsgrenze angekommen?

Der VFB kam damit allerdings besser zurecht, Sie spielten Ihren Part clever runter und erzielten bei zwei gefahrenen Kontern das 1:2 und das entscheidende 1:3. Nach dem Schlusspfiff ärgerte sich unsere Mannschaft, über die nicht  genutzten Torchancen in der ersten Halbzeit und darüber das man gegen einen nicht überstarken VFB Frohnhausen sein Heimspiel verloren hatte.

Mannschaft verschenkte eine 2:0-Führung

 

DJK I - SG Altenessen

2 : 2 (1 : 0)

FC Saloniki - DJK II

2 : 2 (1 : 1)

Ballfreunde - DJK III

3 : 3 (1 : 2)

Sonntag, 07.06.2015

Klassenerhalt für die 1. Mannschaft

Drei Unentschieden am Sonntag

 

Unsere 1. Mannschaft hat den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft und spielt auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga. Vorstand, Fans und Mannschaft sind Stolz auf die Leistungen. Auch wenn das heutige Spiel nicht so gut war.

Die 2. und 3. Mannschaft spielten ebenfalls Unentschieden und verabschiedenten sich mit anständigen Leistungen in die Sommerpause.

Alle Infos und Bericht unter Berichte Fußball. 

Mittwoch, 03.06.2015

Powerplay-Tv zeigt Ausschnitte vom Spiel der 1. Mannschaft

Bewegte Bilder vom Spiel Phönix gegen DJK vom vergangenen Sonntag

Mittwoch, 03.06.2015

 

Katernberg 19 geht am Sonntag die letzten Saisonspiele an. Der Verein und die 1. Mannschaft würden sich freuen, mit möglichst vielen Anhängern und Mitgliedern gemeinsam das Saisonfinale zu erleben. Also kommt, unterstützt und feiert "hoffentlich" den Klassenerhalt mit uns.    

 

15:00 Uhr... Meerbruchstraße...Der Abstiegskampf wird knapp 105 Minuten später beendet sein.

 

Bei einem Unentschieden kann feiern ohne auf die anderen zu schauen.

 

Um 11:00 Uhr trifft die Zweite an der Bäuminghausstraße auf Saloniki.

 

Das letzte Spiel für Trainer Patrick Meyer. Hoffentlich ein erfolgreicher Abschied.

 

Um 13:00 spielt die Dritte an der Hagenbecker Bahn.

 

Trainer Callenberg will mit einem Sieg die Saison beenden.

Saisonabschluss in Katernberg und die Beantwortung der Frage nach dem Klassenerhalt

1. Mannschaft kämpft um die Liga – 2. und 3. Mannschaft um einen schönen Saisonausklang

 

Unsere 1. Mannschaft empfängt am Sonntag um 15:00 Uhr zum Saisonfinale den Nachbarn DJK SG Altenessen. Die Vorzeichen für dieses Spiel sind klar. Man braucht nicht auf die anderen Ergebnisse zu gucken, wenn man mindestens einen Punkt holt. Dies könnte mit dem Fleiß der letzten Wochen auch gelingen. Problematisch könnte das Wetter werden. Der Sonntag soll mit über 30 Grad richtig heiß werden. Da macht der Fußball auf dem Platz nicht gerade Spaß. Trainer Crnogaj erwartet eine kämpferische Gästemannschaft, die uns nichts schenken will. Entsprechend wird er sein Team einstellen um den letzten Punkt klar zu machen.  

 

Wie bereits erwähnt, reicht ein Punkt zum Klassenerhalt. Verlieren die 19er, so muss Adler-Union nicht nur gewinnen, sondern zudem auch 25 Tore gutmachen. Eigentlich keine lösbare Aufgabe, aber bei den Temperaturen nicht ganz unmöglich, da man gegen Drostlukspor Bottrop spielt, die schon die eine oder andere zweistellige Niederlage hinnehmen mussten. Aber auch Phönix Essen bei Blau-Weiß Mintard und der SC Werden-Heidhausen beim FC Kray II müssen jeweils ihre Spiele gewinnen, wenn sie im Falle einer 19er-Niederlage noch an uns vorbeiziehen wollen. Alles im allen haben wir die beste Ausgangsposition, das sollte reichen.

Den 2:1 Hinrundensieg in Altenessen würde ich mir auch für Sonntag wünschen. Mein Tipp lag ja bei 42 Punkte, den kann das Team noch erreichen.  

 

Die 2. Mannschaft reist zu ihrem letzten Meisterschaftsspiel an die Bäuminghausstraße und trifft dort auf den FC Saloniki. In Wesentlichen geht es in dem Spiel um die Ehre und um einen schönen Abschied für den scheidenden Trainer Patrick Meyer. Der wechselt, wie sicherlich schon bekannt ist, zum VfB Essen-Nord und wird dort die 1. Mannschaft übernehmen. Auch wenn der Traum von der Meisterschaft quasi in der Winterpause durch die Abgänge beendet wurde, hat die Mannschaft eine ganz gute Rückrunde gespielt. Am Sonntag sollten sich alle nochmals einfinden und ein gutes Spiel mit vielleicht einem letzten erfolgreichen Saisonspiel hinlegen.

Da man um 11:00 Uhr spielt, könnte man später noch an die Meerbruchstraße kommen und gemeinsam mit der 1. Mannschaft den hoffentlich gelungenen Saisonabschluss feiern.

 

Die 3. Mannschaft muss wie auch die 2. Mannschaft auswärts ran. Man reist zur Hagenbecker Bahn und trifft dort auf die Ballfreunde Bergeborbeck 2. Trainer Callenberg möchte sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Der könnte sogar noch eine Verbesserung in der Tabelle bringen. Wir drücken dafür die Daumen. Bereits jetzt kann man aber schon feststellen, dass die 3. Mannschaft eine seit langem erfolgreiche Rückrunde gespielt hat. Der Kader scheint sich nicht nur gefunden zu haben, sondern spielt mittlerweile auch erfolgreicher. Man kann sich da sicher auf die neue Saison freuen.

Hier finden Sie uns

DJK Sportfreunde-Katernberg 13/19 e.V.

 

Fußball/Breitensport
Sportanlage Meerbruchstr.
45327 Essen

 

Tischtennis:

Turnhalle Grundschule

Viktoriastr. 42

45327 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach unsere Ansprechpartner an:

Webseite:

                         0160 / 5611229

 

Fußball Senioren:

0177 / 876 20 76

Fußball Jugend:

                         0152 04859435

 

Breitensport:

0201 / 30 01 24

0176 / 954 144 24

Tischtennis:

0201 / 35 56 88

Badminton:

0201 / 37 58 81

 

Email: webmaster@djk-katernberg19.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Essen-Katernberg 1919 e.V (2014-2015)