DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.
DJK Sportfreunde Katernberg 13/19 e.V.

Archiv News Oktober 2015

 

Teilnehmer

 

DJK Katernberg 19 I

DJK Katernberg 19 II

SSV/FCA Rotthausen Ü32/40  (Gelsenkirchen)

Sportfreunde Altenessen 18

DJK VfB Frohnhausen AH II

DJK TuS Essen-Holsterhausen AH2/Ü40

DJK SG Altenessen Ü32

Sportfreunde Katernberg Ü32/40

SuS 05 Beckhausen

Hep. Wohngruppe

Turnierregeln Alte Herren 2015
Turnierregeln_Alte_Herren 2015.pdf
PDF-Dokument [9.9 KB]
Spielplan Turnier Alte Herren 2015
Stand: 20.09.2015 Änderungen vorbehalten
Turnierplan_2015_Alte_herren.pdf
PDF-Dokument [94.1 KB]

Fotogalerie vom Turnier

1. Albert Schmid Gedächtnisturnier 03.10.2015

 

SSV/FCA Rotthausen gewinnt

Samstag, 03.10.2015

SSV/FCA Rotthausen gewinnt das Turnier

Alt Herren-Turnier war ein großer Erfolg

 

Die DJK Essen-Katernbérg 19 richtete am 03.10.2015 auf der Sportanlage Meerbruchstraße in Essen-Katernberg ein Kleinfeldturnier aus. Hierzu wurden alle Alt-Herren Mannschaften aus dem Kreisgebiet und der Nachbarschaft eingeladen. Am Ende kamen wir auf 10 Mannschaften, die sich durch das Turnier kämpften.

Nach der Vorrunde in zwei 5er-Gruppen konnten sich die Teams für ein Viertelfinale qualifizieren. Danach ging es im Ko-System weiter.

Am Ende siegte der SSV/FCA Rotthausen im Finale denkbar knapp über die Sportfreunde Katernberg mit 2:1.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Es geht doch, 2 AH. hat das siegen nicht verlernt!

Alte Herren 2 – SF Oberhausen Sterkrade 06  5 : 4 (3 : 2)

Bericht: Manfred Müller

Nach der bitteren 10 : 1 Niederlage bei Werden Heidhausen am letzten Wochenende zeigte man sich am Samstag gegen Sportfreunde Oberhausen Sterkrade 06 von einer ganz anderen Seite. Das Spiel fing direkt mit hohem Tempo an und die Sportfreunde aus Oberhausen sahen sich einen Angriff nach den anderen der Katernberger ausgesetzt. So kam es nicht von ungefähr das die 2 AH schon nach 15 Minuten mit 3 : 0 in Führung lag.

Nur wenige Konterversuche der Oberhausener sorgten für etwas Entlastung und man hatte schon das Gefühl das man einen hohen Sieg einfahren könnte. Doch mit zunehmender Spielzeit kamen die Oberhausener immer besser ins Spiel und die Katernberger Spieler hatten ein wenig Mühe den Mittelstürmer der Oberhausener in den Griff zu bekommen. Die Nr. 9 der 06 hatte am Ende der Partie drei Tore auf seinen Konto, aber diese reichten nicht um den am Ende knappen 5 : 4 Sieg der Katernberger Mannschaft gefährden zu können.

Eine kämpferische Einstellung, der Einsatz, der Mut zum Fußballspielen zeigten alle Katernberger und deshalb war der Sieg am Ende auch verdient.  

Sonntag, 25.10.2015

Auch in Frintrop 3 Punkte geholt

2. Mannschaft konnte beim Tabellenführer nicht überraschen

Die 1. Mannschaft konnte bei Adler-Union wieder einen Dreier einfahren. Damit bleibt man in den letzten fünf Ungeschlagen und konnte sogar drei Siege in Folge einfahren. Dies ist sehr positiv. Ansonsten musste die Mannschaft heute richtig um die Punkte kämpfen. Unsere 2. Mannschaft trat beim Tabellenführer an und verlor mit 5:0. Die gedachte Überraschung glückte nicht.   

 

DJK Adler Union Frintrop – DJK Katernberg 19  1:3 (0:2)

Die Zuschauer am Wasserturm sahen heute ein Spiel aus dem Mittelfeld der Bezirksliga. Wer sich auf ein spannendes Spiel einrichtete, der wurde nicht enttäuscht. Es wurde spannend. Am Ende verloren gute spielende Frintroper gegen effektive Katernberger mit 1:3.

Zur ungewohnten 11:00 Uhr-Zeit pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Frintrop setzte unsere Mannschaft gleich so unter Druck, dass sich das Katernberger Spiel nicht entfalten konnte. Trotzdem hatten wir in der dritten Spielminute die erste gute Chance. Danach war fast nur noch Frintrop im Angriff. Katernberg verlegte sich zwangsweise auf das Konterspiel. Trotz der optischen Überlegenheit der Gastgeber fehlten diesen aber die klaren Torchancen beziehungsweise der Torabschluss. So war zumeist am 16er Schluss mit lustig. In der 26. Minute fiel dann die Katernberger Führung quasi aus dem nichts. Eine Flanke segelte in den 16er der Gäste hinein und landete irgendwie vor die Füße von Niklas Hunder. Der ließ sich aus 10m nicht bitten und schoss das Leder ins Tor.

Frintrop versuchte den Druck zu erhöhen, lief sich immer wieder fest. So sah man sich dem einen oder andere Konter ausgesetzt. Mo Basar hätte so eine Chance in der 35. Minute fast genutzt. In der 38. Minute dann das 0:2 durch Philip Hollweg. Ein Steilpass von Jan Marlinghaus in die Schnittstelle ließ Philip frei vor dem Torhüter erscheinen. Abgezockt wie er nun mal ist, spielte er den Keeper aus und schob zum 0:2 ein. Von vier Chancen zwei genutzt, das war sehr effektiv. So ging es in die Pause.

Zur zweiten Hälfte hatten die Frintroper ihr Team umgestellt. Dies sollte Wirkung zeigen, denn der Druck konnte erhöht werden und unsere Abwehr begann in einigen Situationen zu schwimmen. So trafen die Gastgeber in der 55. Minute freistehend nur die Querlatte. Das Anschlusstor war dann allerdings per Konter herausgespielt. Wir hatten in der 59. Minute nämlich einen Freistoß am 16er der Gastgeber. Die schwache Flanke wurde vom Torwart nicht nur mit Leichtigkeit abgefangen, sondern er leitete auch Blitzschnell den Konter ein. Am Ende stand dann das 1:2.

Das Tor wirkte jetzt wie ein Wecker, denn nun war 19 auch wieder im Spiel und erspielte sich Torchancen. Auch hier gab es einen Lattentreffer nach einem Hollweg-Kopfball. Beide Mannschaften waren nun drauf und dran ein Tor zu schießen. Allerdings merkte man ab der 80. Minute den Gastgeber das hohe Tempo an. Die Pässe kamen nicht mehr so genau. Zudem waren sie ab der 70. Minute nach einem groben Foulspiel, das mit der Roten Karte bestraft wurde, nur noch zu zehnt.

Philip Hollweg war es dann vorbehalten dieses Spiel in der 88. Minute zu entscheiden. Ein direkter Freistoß 18m vor dem Tor war es, den Philip im Tor der Frintroper versenkte. Das war es dann. Nach einer Nachspielzeit von fünf Minuten war dann Schluss.      

19 hat nun 20 Punkte auf dem Konto. Geht man mal davon aus, dass 40 Punkte den Klassenerhalt sichern, ist nun die halbe Miete drin. Bis zum Ende der Hinrunde sind noch 12 Punkte zu vergeben. Mal sehen, was da noch drin ist. Nächste Woche spielen wir beim Spitzenreiter Viktoria Buchholz.    

Tore: 0:1 Hunder (26.), 0:2 Hollweg (38.), 1:2 (59.), 1:3 Hollweg (88.)

Rote Karte: Frintrop (70., grobes Foul)

Aufstellung: Nass – Markwald, Theodor, Tuma (75., C. Rovers), Maas, Basar, Marlinghaus, Schümberg, Hardt, Hunder, Hollweg

 

FC Saloniki I - DJK Katernberg II   5:0 (3:0)

Die 2. Mannschaft hatte heute keine einfache Aufgabe vor der Brust. Man musste an die Bäuminghausstraße reisen und dort gegen den Tabellenführer FC Saloniki ran. Jeder wusste, dass es schon einer Superleistung bedurfte, wenn man dort was holen wollte. Leider gelang diese Superleistung nicht. Bereits in der Anfangsphase geriet man mit 1:0 in Rückstand. In der 34. Minute musste Miguel Iglesias Alvarez wegen einer Beleidigung vom Platz. Eine Unsportlichkeit der Gastgeber, die trotz eines am Boden liegen Spielers der 19er nicht den Ball in Aus schossen, sondern einfach weiterspielten, das 2:0 erzielten, brachte Miguel auf die Palme. Sicher keine Entschuldigung für unseren Spieler, aber Saloniki braucht sich in Zukunft über Fair Play zu ihren Gunsten nicht mehr beschweren.

Nach dem 2:0 war der Mut etwas weg. Mit einem Mann weniger war dann auch kein Blumentopf mehr zu gewinnen.   

Tore: 1:0 (14.), 2:0 (34.), 3:0 (42.), 4:0 (66.), 5:0 (72.)

Rote Karte: Iglesias Alvarez (34., Beleidigung)

Aufstellung: M. Klöpper– P. Paulsen, Liptau, Marchwinski, Özkul (66., Dietz), Trostmann (46., Riedel), S. Klöpper, Ukras, Huß, Iglesias Alvarez, Lemke (57., Ballandies)

Philip Hollweg (2.v.l.) war wieder mit 2 Treffern erfolgreich

Sonntag, 25.10.2015

1. Mannschaft mit Auswärtssieg, die 2. Mannschaft konnte nicht überraschen.

Crnogaj-Elf knackt nach Sieg in Frintrop die 20-Punkte-Marke

 

 

Die 1. Mannschaft konnte bei Adler-Union wieder einen Dreier einfahren. Damit bleibt man in den letzten fünf Ungeschlagen und konnte sogar drei Siege in Folge einfahren. Dies ist sehr positiv. Ansonsten musste die Mannschaft heute richtig um die Punkte kämpfen. Unsere 2. Mannschaft trat beim Tabellenführer an und verlor mit 5:0. Die gedachte Überraschung glückte nicht.   

Alle Infos und Bilder unter Berichte Fußball.

Simon brachte die E1 in Führung

Samstag, 24.10.2015

Jugendspiele am Wochenende

2:2 für die E1 und 1:7 bei der F-Jugend

Am Samstag traten die Jugendmannschaften wieder in den Meisterschaften an. Die E1 kam zwar über ein 2:2 im Spitzenspiel nicht hinaus, blieb aber auch im fünften Spiel in Folge ohne Niederlage. Die F-Jugend hatte gegen Adler Union Frintrop mit 1:7 das Nachsehen.

 

DJK E1 – SuS Haarzopf 2:2 (1:1)

Die E1-Jungend, derzeit Tabellenzweiter, traf auf den vierten der Tabelle SuS Haarzopf. Die Haarzopfer waren als spielstarkes Team bekannt, können sich nur hin und wieder im Angriff nicht so durchsetzen. Auch heute zeigten sie beides. Ein starkes Spiel und die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Und dies genau machte bzw. hatte die Heimmannschaft auch. Gut gespielt und Chancen nicht genutzt.

Die Gäste begannen wie die Feuerwehr und hätten fast nach zwei Minuten die Führung erzielt, trafen aber das leere Tor nicht. Danach waren die 19er auch wach und präsent auf dem Spielfeld. So entwickelte sich ein sehr gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 10 Minuten gingen die Gäste nach einem Fehlpass im Aufbauspiel mit 0:1 in Führung. Der Ausgleich ließ zunächst auf sich warten, weil Torhüter, Torlatte und ein fehlender Torjubel den Ausgleich verhinderten. Fünf Minuten vor der Halbzeit konnte Cem dann doch für den verdienten Ausgleich sorgen.

In der zweiten Hälfte kämpften beide Teams um die erneute Führung. Diese gelang den Katernbergern 10 Minuten vor Schluss durch Simon. Leider schafften die Gäste noch den Ausgleichstreffer, weil eine Eckballflanke per Eigentor in unser Netz befördert wurde. Gut war, dass wir unbedingt gewinnen wollten. So hatten Simon und Max jeweils nochmal eine Riesenchance. In der Schlussminute verpasst Cem eine am leeren Tor vorbeifliegende Flanke um wenige Zentimeter.

Insgesamt darf und muss man sagen, dass beide Mannschaften sich diesen Punkt verdient hatten.

 

DJK F1 – Adler Union Frintrop  1:7 (1:3)

Wie so oft in dieser Runde hatten die jungen Katernberger kein Glück. Wieder musste man gegen eine jahrgangsältere Mannschaft antreten. Dies lässt sich in der F-Jugend eben nicht ausgleichen. Aber unsere Jungs kämpften trotzdem und schafften wenigstens ein Tor.

Christian Maas brachte seine Mannschaft heute auf die Siegerstraße

Sonntag, 18.10.2015

Crnogaj-Team setzt sich im Mittelfeld fest

2. Mannschaft wieder mit einer knappen 1:2-Niederlage

Mit einem wichtigen 2:1 Sieg über den Tabellenletzten SuS Haarzopf konnte sich dich 1. Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle festsetzten. Das Spiel vor allem auf Seiten der 19er geprägt von vergebenen Chancen. So musste man in den letzten 10 Minuten um den Sieg zittern. Die 2. Mannschaft verlor trotz guter Leistung einer 1:0 Führung an Ende wieder mit 1:2. Leider wird dieses Ergebnis langsam zum Standard.  

 

DJK Katernberg 19 – SuS Haarzopf  2:1 (1:0)

Zum Ende einer durchschnittlichen Partie bekamen die Zuschaue ein spannenderes Spiel als nötig zu sehen. Katernberg nutzte seine Chancen nämlich nicht und dies sorgte in der Schlussphase für mächtig Nervosität.

Das Spiel hätte fast mit einem Tiefschlag für die 19er begonnen, doch der Haarzopfer Stürmer schaffte es nicht, völlig freistehend, aus 6 Metern den Ball in unserem Tor unterzubringen. Stattdessen schoss er diesen unseren Torhüter in den Unterleib. Glück gehabt. Danach entwickelte sich eine eher reizlose 1. Halbzeit. Die 19er, die gegen Gegner aus der unteren Tabellendrittel öfter mal Probleme haben, blieben dieser Linie zunächst treu. Irgendwie fehlte manchmal der Glaube an die eigene Stärke. Den Gästen sah man an, dass sie bisher nur 4 Punkte sammeln konnte.

Der nenneswerte 2. Höhepunkt der 1. Halbzeit war das Führungstor von Christian Maas drei Minuten vor der Halbzeit. Typisch für das Spiel war der Treffer nicht herausgespielt, sondern fiel aus dem Gewühl im 16er der Gäste.

Die 2. Hälfte bot mehr Torchancen. Dabei schaffte es vor allem der zuletzt glücklos wirkende Christian Rovers nicht, zwei 100%-tige Torchancen zu nutzen und für die Vorentscheidung zu sorgen. Aber irgendwann wird auch bei Christian wieder der Knoten platzen. Auch die Einwechselung von Philip Hollweg, der eine Stunde zuvor aus dem Urlaub kam, brachte kein weiteres Tor.

Je mehr das Spiel sich dem Ende näherte wurden die Gäste immer besser und versuchten nun ihrerseits für ein Tor zu sorgen. Als aber dann eine sehr gute Kombination das 2:0 durch Muhammed Basar fiel, dachten die meisten, da es die 87. Minute war, an die Entscheidung. Das war sie aber nicht, denn voll der Freude über das Tor, ließ man die Gäste aus den Augen und der Anschlusstreffer wurde durch ein Foul in unserem 16er verhindert. Den fälligen Elfer nutzten die Gäste trotzdem.

Danach bereiteten sie unsere Mannschaft in der verbleibenden Spielzeit noch einen heißen Tanz. Aber es reichte.

Mit nun 17 Punkten hat man jetzt einen Punkt weniger als zum Ende der Hinrunde der Vorsaison. Das ist – da noch fünf Spiele der Hinrunde ausstehen – ein gutes Ergebnis für die Mannschaft. Sieht man sich das Restprogramm dieses Jahres an, so sind noch einige Punkte drin. Gelichzeitig hat man sich im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt. Nebenbei sei noch erwähnt, dass die Truppe jetzt 11 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt ist. Kurz, alles im grünen Bereich.   

Tore: 1:0 Maas (42.), 2:0 Basar (87.), 2:1 (88., Foulelfmeter)

Aufstellung: Nass – Markwald, M. Paulsen, Theodor, Tuma, Maas, Basar, Marlinghaus (P. Paulsen), Schümberg, Hardt (68., Hunder), C. Rovers (Hollweg)

 

DJK Katernberg II – Preußen Essen II 1:2 (1:0)

Mit hängenden Köpfen verließen die Spieler der 2. Mannschaft heute wieder den Platz, Erneut gab es trotz einer guten Leistung eine knappe 1:2 Niederlage. Und wieder war sie nicht notwendig. Trainer Callenberg macht dies am fehlenden Stürmer fest. Man braucht zu viele Chancen für ein Tor. So war es auch heute. Severin Marchwinski und Fabio Lemke konnten beispielsweise ihre Alleingänge auf das Tor des Gegners nicht mit einem Tor krönen. So kann man dann halt nicht gewinnen.

Nach Trainer Callenerg hat die bessere Mannschaft heute aus zwei Gründen verloren. Zum einen konnte die 1:0 Führung trotz guter Chancen nicht ausgebaut werden, zum anderen wurden beide Fehler der 19er sofort bestraft.

Es wird eine schwierige Saison.     

Tore: 1:0 Rodek (36.), 1:1 (57.), 1:2 Liedtke

Aufstellung: M. Klöpper– Ukras, Ballandies (73., Rademacher), S. Klöpper, Iglesias Alvarez (78., Lemke), Kalafat, Rodek (70., Trostmann), Liptau, Marchwinski, Riedel, Özkul

 

Christian Maas brachte sein Team auf die Siegerstraße

Sonntag, 18.10.2015

Crnogaj-Team setzt sich im Mittelfeld fest

2. Mannschaft wieder mit einer knappen 1:2-Niederlage

Mit einem wichtigen 2:1 Sieg über den Tabellenletzten SuS Haarzopf konnte sich dich 1. Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle festsetzten. Das Spiel vor allem auf Seiten der 19er geprägt von vergebenen Chancen. So musste man in den letzten 10 Minuten um den Sieg zittern. Die 2. Mannschaft verlor trotz guter Leistung einer 1:0 Führung an Ende wieder mit 1:2. Leider wird dieses Ergebnis langsam zum Standard.  

Alle Informationen unter Berichte Fußball.

Christian Rovers (li) sorgte für die Entscheidung

Sonntag, 11.10.2015

1. Mannschaft schlägt Spvgg Meiderich nach guter Leistung

2. Mannschaft holt sich einen Punkt gegen Adler Union

 

Mit einem Sieg und einem Unentschieden können die 19er-Senioren an diesem Sonntag durchaus zufrieden sein. Die 1. Mannschaft schlug dabei starke Gäste aus Duisburg-Meiderich nicht unverdient mit 2:0 und holte drei wichtige Punkte um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. Die 2. Mannschaft zeigte sich wieder verbessert und holte daheim gegen Adler Union Frintrop einen wichtigen Punkt.  

Alle Infos und Fotos unter Berichte.

Samstag, 10.10.2015

Torfestival an der Raumerstraße

VfB Fohnhausen - Alte Herren II  6:4 (4:1)

Bericht von Manfred Müller

Die Frohnhausener Mannschaft freute sich über den Schlusspfiff und über den Sieg, der zum Schluss der Partie noch hart erarbeitet war. Zur Halbzeit hatte die Frohnhausener Mannschaft schon eine 4 : 1 Führung in die Pause mitgenommen. Hatten allerdings in der ersten Halbzeit leichtes Spiel gegen eine Katernberger Mannschaft, die eine undiskutable schlechte Leistung auf der Kunstrasenfläche abgeliefert hatte. Es gelang, bis auf die 1:0 Führung, wenig. Der Spielaufbau zu behäbig, viele Fehlpässe, kein Kombinationsspiel, kein Aufbäumen gegen eine drohende Niederlage.

Alles das was man in der ersten Halbzeit vermiesen ließ zeigte man - nach einigen Positionsumstellungen - in der zweiten Halbzeit. Man hielt gegen eine torhungrige Frohnhausener Elf gut dagegen, erarbeitete sich Tormöglichkeiten und kam immer wieder zum Torabschluss und Torerfolgen. Zum Schluss der Partie wäre sogar ein Unentschieden noch möglich gewesen.

Jan Marlinghaus sicherte 1. Mannschaft einen Punkt in Mülheim

Montag, 05.10.15

Punkteteilung in Mülheim

2. Mannschaft verliert diesmal deutlich

 

Am Sonntag konnte die 1. Mannschaft bei starken Mülheimer einen Auswärtspunkt erkämpfen. Die 2. Mannschaft konnte die Leistungen der letzten Wochen nicht wiederholen und verlor auf fremden Platz deutlich mit 1:5.

 

Mülheimer SV 07 - DJK Katernberg 19   1:1 (1:0)

Leider konnte ich das Spiel selber nicht sehen, aber mit wurde von einem sehr guten Spiel zweier guter Mannschaften berichtet. Das 1:1 spiegelt den Spielverlauf in etwa wieder. Die Mülheimer gingen nach einer starken Anfangsphase bereits in der 15. Minute in Führung. Wer aber jetzt mit dem Ausbau der Führung durch die Heimmannschaft rechnete, der sah sich getäuscht. Die 19er spielten nicht nur gut mit, sie waren gleichwertig. So entwickelte sich ein sehr gutes Spiel.

Nach der Halbzeitpause kämpften beide Mannschaften weiter. Katernberg kam in der 70. Minute durch Jan Marlinghaus zum verdienten Ausgleich. Zum Ende der Partie hatten die 19er sogar etwas mehr Luft. Mit ein wenig Glück wäre ein Siegtreffer möglich gewesen. Insgesamt darf man von einem verdienten Punktgewinn sprechen.

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Marlinghaus (70.)

Aufstellung: Nass – Markwald, M. Paulsen, Theodor, Hunder, Maas, Hollweg, Basar, Marlinghaus, Schümberg (62., C. Rovers), Tönneßen    

                                              

Bader SV - DJK Katernberg II 5:1 (3:0)

Am Sonntag musste sich die 2. Mannschaft gegen die Erstvertretung vom Bader SV durchsetzen. Dies gelang leider nicht. Die Gastgeber zeigten am heimischen Kaiserpark eine starke 1. Halbzeit und schossen eine 3:0-Führung heraus.

In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Dennoch konnten die Gastgeber noch zwei Tore erzielen. In der 87. Minute gelang Tim Liptau noch der Ehrentreffer.

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (26.), 3:0 (37.), 4:0 (64.), 5:0 (82.), 5:1 Liptau (87.)

Aufstellung: Trostmann – Lemke, Rodek, Liptau, Marchwinski, Özkul, Ukras, Ballandies (54., Ötztürk), Huß, S. Klöpper (77., Winkels), Iglesias Alvarez

Donnerstag, 01.10.2015

Und ewig grüßt das Murmeltier...

Dritte 1:2 Niederlage für die 2. Mannschaft in Folge

SuS Haarzopf III - DJK Katernberg 19 II   2:1 (1:0)

 

Das ist ja zum Haare raufen. Auch das dritte Spiel in Folge wurde am gestrigen Abend verloren. Die 2. Mannschaft trat zum Nachholspiel gegen den SuS Haarzopf an und brachte dort erneut eine gute Leistung. Wie in den beiden Spielen zuvor, geriet man mit 1:0 in Rückstand, schaffte den Ausgleich und verlor durch ein Gegentor in der Schlußphase.

Trainer Callenberg und die Mannschaft müssen einen Weg finden, die Spiele wieder erfolgreich zu gestalten.

 

Tore: 1:0 (16.), 1:1 Rodek (62.), 2:1 (75.)

Aufstellung: Trostmann - Ukras, A. Omeirat, S. Klöpper, Iglesias Alvarez, Rodek, Lipzau, Marchwinski, Berenguel-Dedola (15., Lemke), Riedel (55., Huß), Ballandies (75., Senol)  

Hier finden Sie uns

DJK Sportfreunde-Katernberg 13/19 e.V.

 

Fußball/Breitensport
Sportanlage Meerbruchstr.
45327 Essen

 

Tischtennis:

Turnhalle Grundschule

Viktoriastr. 42

45327 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach unsere Ansprechpartner an:

Webseite:

                         0160 / 5611229

 

Fußball Senioren:

0177 / 876 20 76

Fußball Jugend:

                         0152 04859435

 

Breitensport:

0201 / 30 01 24

0176 / 954 144 24

Tischtennis:

0201 / 35 56 88

Badminton:

0201 / 37 58 81

 

Email: webmaster@djk-katernberg19.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Essen-Katernberg 1919 e.V (2014-2015)